Monthly Archives: März 2016

Auswahl der Nische: Nischenseiten Challenge 2016 – Woche 2

Die erste Woche und ein Teil der zweiten Wochen waren geprägt von der Analyse der Nischenseiten-Ideen. Darauf werde ich detailliert in diesem Wochenbericht eingehen.

Außerdem habe ich eine Auswahl für eine Nischenseite getroffen, die Domain dazu registriert und WordPress installiert.  Einige notwendige Plugins wurden installiert sowie das Impressum und die Datenschutzerklärung erstellt.

 

I. Nischenanalyse – Schritt für Schritt

Drei Ideen haben sich nach einer Vorauswahl als potentielle Kandidaten herauskristallisiert. Diese habe ich nach verschiedenen Kriterien und Anforderungen analysiert.

Ich werde den Prozess an einer Nische aufzeigen, die ich am Schluss nicht gewählt habe. Warum ? Das werde ich später verraten. Es handelt sich um die Nische „Carport“.

Die Gewinner-Nische, die das Rennen bei der Auswahl gemacht hat, werde ich vermutlich erst ab Woche 3 veröffentlichen.

Die zwei wichtigsten Kriterien bei der Auswahl einer Nische sind: Suchvolumen und Wettbewerb. Auf beide Punkte werde ich nachfolgend genauer eingehen.

 

1. Suchvolumen und weitere Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefert das frei zugängliche Google Keyword Planner Tool.

Die kostenpflichtige Market Samurai Software zapft unter anderem auch die Daten aus dem Keyword Planner an. Sie bereitet die Kennzahl aber graphisch besser auf.

Google Keyword Planner

Mit dem Google Keyword Planner lassen sich Keyword Ideen generieren.

Dazu stehen prinzipiell zwei unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Man kann entweder einen bestimmen Suchbegriff (oder mehrere) oder auch eine bereits existente Webseite eingeben:

Google Keyword Planner Tool

Google ermittelt auf Basis des Suchbegriffs bzw. der angegebenen Webseite die (wichtigsten) Keywords und deren Suchvolumen

 

Keyword Planner Tool - Suchvolumen

Die Standard-Sortierung der Ergebnisse  erfolgt dabei nach Relevanz.

Wenn man bereits eine Liste von Keywords – zum Beispiel von einem Keywordtool wie Keywordtool.io –  ermittelt hat, dann kann diese Liste durch Copy-und-Paste bzw. Upload über den  Keyword Planner verarbeitet werden:

Keyword Liste eingeben

Google Trends

Mit Google Trends lässt sich analysieren, wie sich die Nachfrage im Lauf der letzten Jahre für einen bestimmten Suchbegriff entwickelt hat.

Google Trends Carport

Datenquelle: Google Trends (www.google.com/trends)
Originalgraphik: https://www.google.de/trends/explore#q=carport

Aus leicht nachvollziehbaren Gründen handelt es sich bei der Carport-Nische um eine saisonale Nische. Im Dezember erreichen die Suchanfragen jedes Jahr ihren Tiefpunkt.

Von März bis ca. Oktober wird am häufigsten nach diesem Begriff gesucht. Die Nachfrage zeigt in den letzten Jahren tendenziell einen leicht steigenden Trend.

Keyword Suggest Tools

Mit Hilfe eines Keyword Suggest Tools können zusätzliche (Long Tail) Keywords gefunden werden, die unter Umständen vom Keyword Planner nicht gelistet werden.

Empfehlenswert ist das Tool keyword.io, das außerdem eine Filter- und Exportfunktion bietet:

caport_keyword_io

 

Keyword.io Tool

Das Keyword-Tool liefert auch Keywords aus anderen Quellen wie Youtube, Amazon, Bing, etc.

Market Samurai

Market Samurai ist ein gutes SEO-Allrounder Tool. Zu einem vorgegebenem Keyword werden eine Reihe von weiteren relevanten Keywords. Außerdem werden die wichtigsten Kennzahlen, die das Keyword charakterisieren, gelistet.

 Market Samurai Kennzahlen

Market Samurai liefert im Vergleich zum Keyword Planner noch zusätzliche Kennzahlen, die auf Majestetic SEO zurückgehen. Außerdem können über die Spalte „Trends“ die Google-Trends Ergebnisse bequem aufgerufen werden.

 

2. Mitbewerber Analyse

Damit ich ein Gefühl für die Stärke der Mitbewerber-Seiten bekomme, habe ich folgende Backlink-Tools (kostenlos) genutzt:

Market Samurai bietet auch für die sogenannte Konkurrenzanalyse wertvolle Kennzahlen an:

Market Samurai Konkurrenz Analyse

Außerdem werden bereits Wettbewerbs-Kennzahlen zur Stärke von Titel und Anchor-Texte in der Analyse zu den einzelnen Keywords angegeben (siehe letzter Abschnitt).

 

Last but not least habe ich mir die Top-10 Google-Suchergebnisse für die wichtigsten Keywords durchgeschaut, um mir einen Überblick vom Aufbau und Kompetenz der Webseiten zu verschaffen.

3. Auswertung der Ergebnisse: Nischenauswahl

Nachfolgend sind die Ergebnisse der Analyse tabellarisch gelistet

[table “2” could not be loaded /]

Beide untersuchten Ideen haben das Potential für eine profitable Nischen-Webseite.

Bei der Carport-Nische handelt es sich um eine Hochpreis-Nische. Hier kann man sicherlich nicht mit Vermittlungen im Minutentakt rechnen 🙁   Bevor sich ein Kunde für ein Angebot entscheidet, wird er sicherlich gut recherchieren und gegebenenfalls sich auch einen Kostenvoranschlag geben lassen.

Man kann über ein Partnerprogramm auch an der Vermittlung von Leads verdienen. Es muss also nicht unbedingt die direkte Vermittlung eines Käufers sein.

In der Carport-Nische sind allerdings einige sehr gut gemachte Herstellerseiten in den vorderen Rankings zu finden. Diese haben natürlich den Vorteil, dass sie als Referenz eine große Anzahl an Kundenprojekten samt Bildern aufweisen können.

Daher habe ich mich für die zweite Nischen-Idee entschieden. Es handelt sich um ein relativ neues Produkt am Markt. Der Preis liegt etwa im mittleren dreistelligen Euro-Bereich. Nachteilig ist derzeit, dass nur wenige Produkte in dieser Nischen vorhanden sind.

Einige Nischenseiten-Betreiber haben die Idee auch schon für sich entdeckt, was allerdings eher positiv als negativ zu werten ist.

 

II: Technische Umsetzung

Domain und Hosting

Das Keyword der Nische besteht aus 3 Wörtern.

Die Domain wollte ich zunächst mit dem Suffix „Kaufen“ registrieren. Leider haben hier schon die Domain-Spekulanten zugeschlagen. Deshalb habe ich stattdessen als Zusatz „Guide“ gewählt.

Die Domain wurde über All-Inkl registriert. Zusatzkosten sind hierfür keine angefallen, da ich im Rahmen eines bereit vorhandenen Hosting-Paket noch ein Inclusiv-Domain frei habe.

WordPress und Theme

Ich werde wie bisher weiterhin auf WordPress als CMS setzen.

Ich plane in diesem Jahr den Einsatz eines Premium-Themes, und zwar von Affiliseo. Ein zeitlich begrenztes Angebot liegt den Teilnehmern der NSC vor.

Das Affiliseo Theme ist speziell für Nischen-Webseiten entwickelt worden. Es ist Ladezeit-optimiert, responsiv sowie leicht zu bedienen. Das Erstellen von Produktvorstellungen, Bestsellerlisten und Vergleichstabellen kann ohne zusätzliche Plugins erfolgen.

Plugins

Ich werde die Anzahl der Plugins, soweit möglich, auf ein Minimum beschränken und nach Bedarf installieren. Bisher sind nur zwei Plugins installiert bzw. aktiviert

  • SI CAPTCHA Anti-Spam
  • Yoast SEO

 

Datenschutz und Impressum

Pflichtangaben sind das Impressum sowie der Datenschutz. Diese habe ich über folgende Webseiten generiert:

 

III. Aufwände und Einnahmen/Ausgaben

[table “1” could not be loaded /]

 

IV. Ausblick auf Woche 3

Themeauswahl

Die Auswahl des WordPress-Themes habe ich nach Woche 3 vorschoben, da ich mir noch nicht schlüssig bin, ob ich mir das AffiloSeo-Theme leisten will oder nicht.

Artikelideen

In Woche 3 werde ich mir eine Mindmap mit Artikelideen erstellen.

Tracking

Google Analytics und Webmaster Tools müssen eingerichtet werden.

Inhalte erstellen

Ich werde einen Übersichtsartikel für die Hauptseite recherchieren und schreiben.

 

V. Alle Wochenberichte zur NSC 2016

Woche 1 : Wochenplan und Nischenanalyse

Woche 2: Auswahl der Nische, Domain-Registrierung, WordPress-Installation

3 Nischenanalyse: Nischenseiten Challenge 2016 – Woche 1

Nischenseiten Challenge 2016 – aller Guten Dinge sind drei 🙂

Das ist nun die dritte Teilnahme an dieser Challenge. 2014 bin ich mit der Seite über Spinnenphobie an den Start gegangen. Letztes Jahr habe ich ein Thema aus dem Gesundheits- bzw. Fitnessbereich gewählt, nämlich eine Nischen-Webseite über Körperfettwaagen.

Einige Lehren habe ich aus der Vergangenheit natürlich auch gezogen.

 

I. Was möchte ich dieses Mal besser machen?

1. Vorgehen nach einem Wochenplan

Bei den vorangegangenen Teilnahmen habe ich mich kaum an einen Wochenplan gehalten. Das soll dieses Jahr anders werden :-).

Ein strukturierter Wochenplan ist meines Erachtens psychologisch gut geeignet, Woche pro Woche sich einer bestimmten Aufgabe zu widmen. Das öffentlich Bekenntnis schafft einen gewissen Druck und motiviert gleichzeitig am Ball zu bleiben.

2. Budget

In diesem Jahr plane ich mit einem Ausgabe-Budget von circa 100 Euro, wobei der Verwendungszweck nach Bedarf erfolgt.

Kandidaten wären

  • Texte per Outsourcing
  • Kostenpflichtige Plugins
  • Premium Theme
  • Bilder
  • Logo

Ich tendiere zwar dazu, meine Texte selber zu schreiben. Aber aus Zeitgründen könnte ich mir das Outsourcen des einen oder anderen Artikels auch gut vorstellen.

Nichtsdestotrotz ist dazu eine gründliche Einarbeitung und Recherche in das Thema der Nischenseite notwendig, um eine gute Vorgabe für den Texter machen zu können.

3. Zeit

Zeit ist (leider) nur begrenzt vorhanden. Deswegen plane ich maximal 10 Stunden für die NSC 2016 ein.

 

II. Nischenwochenplan

Woche 1: Nischenseiten Ideen – Nischenanalyse

  • Nischenseiten-Ideen finden
  • Nischenseiten-Analyse
  • Auswahl der Nische

Woche 2: Domain, WordPress, Theme, Plugins

  • Domain auswählen
  • Hosting festlegen
  • WordPress Installation
  • WordPress Theme wählen
  • Auswahl notwendiger Plugins
  • Impressum und Datenschutzerklärung

Woche 3 : Artikelideen und Content Erstellung

  • Artikelideen finden
  • Kundenavatar  erstellen
  • Texte schreiben: Informationsartikel
  • Google Analytics und Webmaster Tools

Woche 4: Layout und Menüstruktur

  • Layout und Menu Struktur festlegen
  • Content Erstellung: Informationsartikel

 Woche 5: On-Page SEO

  • On-Page Optimierung
  • Content Erstellung: Produktvorstellung

 Woche 6: Ladezeit Optimierung

  • Ladezeit Optimierung
  • Content Erstellung: Produktvorstellung

Woche 7:  Backlinks und Off-Page SEO

  • Verschiedene Backlink-Quellen probieren
  • Weitere Inhalte erstellen

Woche 8: Soziale Medien

  • Soziale Medien wie Youtube, Facebook, Twitter, etc.:
    Prüfung inwieweit diese zur Vermarktung und Traffic Generierung eingesetzt werden können
  • Content-Erstellung
  • Backlinks

Woche 9: Monetarisierung

  • Partnerprogramme finden / anmelden
  • weitere Möglichkeiten der Monetarisierung prüfen
  • Content-Erstellung

Woche 10: Conversion und Optimierung

Diverse Arbeiten mit dem Ziel, die Aufenthaltsdauer und die Klickraten auf dem Blog zu verbessern

  • Interne Verlinkung verbessern
  • Positionierung/Farbe, etc. von verschiedenen Blog-Elementen prüfen/verbessern
  • Content-Erstellung
  • Backlinks

Woche 11: Mobilgeräte Optimierung

  • Darstellung und User-Experience auf Mobilgeräten
  • Ladezeiten optimieren
  • Content-Erstellung

Woche 12 und 13: Weitere Optimierungen

  • „Baustellen“ identifizieren
  • In welchen Bereichen gibt es noch Handlungsbedarf ?
  • Content-Erstellung
  • Backlinks

Wie man leicht erkennt, zieht sich die Content-Erstellung wie ein roter Faden durch das ganze Projekt.

Denn Content ist King!

Ich lege besonders großen Wert auf gut recherchierten und tiefgründigen Inhalt, der dem Besucher die Antwort auf seine Frage gibt.

Ab der zweiten Hälfte der Challenge wird der Aufbau von Backlinks konsequent – fast wöchentlich – verfolgt.

 

III. Ideen für eine Nischenseite finden

Am Anfang steht zunächst die Suche nach einer Nischenseiten Idee.

Hierzu gibt es viele Herangehensweisen und darüber wird man sicherlich reichlich lesen können auf der diesjährigen NSC.

Ich habe bereits im Vorfeld einige Kandidaten für eine Nischenseite gesammelt.

Folgende Quellen habe ich dazu genutzt:

 

Auswahl einer Nische

Ich werde meine kleine Sammlung an Ideen für eine potentielle Nischenseite durchgehen und verschiedene Aspekte, wie in der nachfolgenden Analyse beschrieben, prüfen.

 

 IV. Nischenseiten-Analyse

Ziel der Analyse ist:

  • eine Nische mit nicht zu starker Konkurrenz
  • eine Nische, die nicht von E-Commerce Seiten dominiert wird
  • eine profitable Nische

zu finden.

1. Problem- oder Hobby-Nische?

Die Nischenseite sollte entweder eine Hobby-Nische bedienen oder  im weitesten Sinne zu einem Problem,  sinnvolle Ratschläge und Lösungen anbieten können.

Auf meinem „Nischenzettel“ stehen bisher vornehmlich Hobby-Nischen. Einige davon tummeln sich im Hochpreis-Sektor.

2.  Keyword-Analyse, Suchvolumen und weitere Kennzahlen

Zur Ermittelung von Keywords zu einem Suchbegriff sowie weiterer Kennzahlen werde ich hauptsächlich mit folgenden Tools arbeiten

  • Google Keyword Planner
  • Market Samurai

Gegebenenfalls werde ich zur Absicherung der Ergebnisse eine Bewertung von anderen kostenpflichtigen SEO-Tools über Fiverr einholen.

3.  Weitere Keywords- und Longtail Keywords

Es gibt inzwischen eine  Reihe von Tools, die auf die Google Suggest API zugreifen und die Ergebnisse graphisch aufbereiten. Eine kleine Auswahl ist nachfolgend gelistet:

Einige Tools suchen  explizit nach sogenannten W-Fragen:

 

4. Stärke der Konkurrenz: Backlink-Analyse

Konkurrenz ist an und für sich nichts Schlechtes. Letztendlich ist sie ein Indikator dafür, dass in der Nische etwas verdient werden kann.

Die Bedeutung von Backlinks hat zwar im allgemeinen abgenommen, allerdings sind sie nach wie vor ein Indikator für eine starke Webseite. Insbesondere wenn die Backlinks qualitativ hochwertig sind.

 

5. E-Commerce versus Nischenseiten

Faktoren, die eher zum Ausschluss einer Nischenseite führen

  • Es gibt zu viele Nischenseiten auf den ersten zwei Suchergebnisseiten.
  • Es gibt dominierende E-Commerce Webseiten in der Nische.

 

6. Partnerprogramme

  • Gibt es Partnerprogramme für die Nischen-Produkte  ?
  • Gibt es ausreichend viele Produkte in der Nische ?
  • Werden Werbemittel bereitgestellt ?
  • Wie hoch ist die Provision ?

 

7. Genügend Artikelideen vorhanden?

Eine Nischenseite sollte  etwa zur Hälfte aus Produktvorstellungen und spezifischen Artikeln zu den Produkten bestehen.

Die andere Hälfte sollte von Hintergrund- und Informationsartikel rund um die Nische gebildet werden. Es sollten sich mindestens 10 bis 20 verschiedene Artikelideen finden.

 V. Wie geht es weiter?

Anhand der vorgestellten Kriterien werde ich diese Woche eine Auswahl für eine Nischenseite treffen.

In der nächsten Woche werde ich einige Details dazu veröffentlichen.

Das Nischenthema bzw. die gewählte Domain wird vermutlich ab der dritten Woche  bekannt gegeben.