NSC 2015 – Wochenbericht 3 – Nische festgelegt und analysiert – IDN-Domain registriert

In der dritten Woche der NSC 2015 habe ich meine Nische festgelegt und die Domain registriert.

Dazu gehören die obligatorische Analyse der Nischen-Keywords sowie der Konkurrenz Webseiten.

Außerdem habe ich begonnen, mich in das Nischenthema einzulesen und sinnvollen Content zu sichten bzw. zu sammeln.

Die in der KW 2 geplante Tasks WordPress-Installation samt notwendigen Plugins sowie die Content-Erstellung konnte ich aus Zeitgründen nicht mehr durchführen. Diese Tasks habe ich deshalb auf die KW 4 verschoben.

 

Meine Nische

Ich habe mich aus einigen mehr oder weniger guten Nischen-Ideen letztendlich für die Nische

Körperfettwaage

entschieden.
Ausschlagend dafür waren neben den Resultaten aus der Nischenanalyse, dass ich ein gewisses Interesse am Thema Körperfett habe sowie auch genügend Verständnis für den technischen Teil der Körperfett-Bestimmung bzw. -Messung aufweise.

 

Nischen-Keywords und Nischen-Analyse

Google Keyword Planner

Nachfolgend sind die wichtigsten Keywords für die Nische mit durchschnittlichem monatlichen Suchvolumen und CPC-Wert abgebildet:

Koerperfettwaage_Keyword_Planner

Das Hauptkeyword „Körperfettwaage“ und das sekundäre Keyword „Körperfettwaage Test“ weisen beide, rein sprachlich gesehen, einen gewissen monetären Charakter auf. Die übrigen Keywords wie „Körperfettanteil berechnen“ oder „Körperfettmessung“ sind eher als informative Keywords zu werten.

Ich werde auf der Nischenseite einen Mix aus beiden Keyword-Typen anwenden. Denn das Suchvolumen der Informations-Keywords ist nicht zu verachten, wie man aus der obigen Suchvolumen-Analyse mittels Google Keyword Planner entnehmen kann.

 

Google Trends

Für das relative Suchvolumen für die beiden Keywords „Körperfettanteil“ und „Körperfettwaage“ aus Google Trends  erhält man folgende Graphen:

Körperfettanteil_Körperfettwaage_Google_Trends


Datenquelle: Google Trends (www.google.com/trends)

Das relative Suchvolumen für den Begriff „Körperfettanteil“ ist in den letzten Jahren in der Tendenz steigend, was mich nicht verwundert 🙂
Der Suchbegriff „Körperfettwaage“ weist im Vergleich zu „Körperfettanteil“ zwar ein niedrigeres Suchvolumen auf, aber spiegelt dennoch eine stetige Nachfrage wider.

 

 

Market Samurai

Für die Konkurrenzanalyse habe ich auf das kostenpflichtige Tool vom Market Samurai zurückgegriffen. Nachfolgend ist die SEO Konkurrenzanalyse für den Begriff „Koerperfettwaage“ abgebildet:

Market_Samurai_Koerperfettwaage_Konkurrenzanalyse

Nur auf den Positionen 2 und 3 der Google Suchergebnisse (rot eingerahmt) befinden sich Nischenseiten zum Thema Körperfettwaage. Auf den restlichen Plätzen tummeln sich Webseiten wie Amazon, Wikipedia, Online-Magazine und Zeitungen. Also keine Webseiten, die die Nische Körperfettwaage im speziellen behandeln.

Die beiden Nischenseiten weisen für die Backlink-Werte auf die Domain bzw. spezielle Webseiten „grüne“ bzw. „gelbe“ Wert auf. Auch andere wichtige Kenngrößen werten von Market Samurai ähnlich bewertet.

Es besteht demnach eine realistische Chance sich in den Top 5 der Google Ergebnisse für diesen Suchbegriff zu platzieren.

 

IDN-Domain

Seit Mai 2010 können sogenannte internationalisierte Domainnamen (IDN) registriert werden. Darunter versteht man Domains, die Sonderzeichen oder Umlaute (in transformierter Form) „enthalten“.

Sonderzeichen und Umlaute sind aber keine Zeichen, die im sogenannten ASCII-Zeichensatz enthalten sind.

Beispielsweise enthält die Domain Körperfettwaage.de den Umlaut „ö“.

Diese Internetadresse wird durch eine ASCII-kompatible Transformation („ACE“)  so normalisiert, dass sie dem ASCII-Zeichensatz genügt.

Die ACE-Form obiger Umlaut-Domain lautet: xn--krperfettwaage-vpb.de

Der Präfix xn zeigt an, dass es such um eine IDN-Domain handelt.

Die Aufgabe des Webbrowsers ist es, diese ACE-Form der Domain als Umlautdomain, also IDN-Domain, anzuzeigen.

 

Auswahl der Nischen-Domain

Die Domain „Körperfettwaage“ ist bis auf wenige Ausnahmen Domain-Extensions in den Händen von Domain-Spekulanten.

Eine Möglichkeit wäre eine Domain aus zwei Wörtern zu wählen, also zum Beispiel „Körperfett-Waage“.  

Eine Alternative bildet auch die Ergänzung mit einem weiteren Keyword oder einem anderen „sinnvollen“ Wort oder Zusatz wie „Test“, „Vergleich“, „Info“, „24“.

Ich habe mich nach einiger Analyse und Abwägen für eine „de“-Domain entscheiden

Körperfettwaage-Info.de

Der Zusatz „Info“ ist zwar kein Keyword für die gewählte Nische, allerdings konnte ich mir dadurch noch eine de-Domain sichern.

Ich habe mich gegen einen Zusatz wie „test“ oder „vergleich“ entscheiden, weil ich diese Wörter als zu „festlegend“ für den Inhalt der Webseite betrachte. Außerdem halte ich den Zusatz „test“ in der Domain für sehr kritisch, wenn man keine eigenen Tests durchführt oder durchführen lässt.

Aufwand und Kosten

In der KW 3 der NSC 2015 sind folgende Zeitaufwände entstanden:

  • Nischenfestlegung, Nischenkeywords, Nischenanalyse und Konkurrenzanalyse:  3 h
  • Einarbeitung in das Nischenthema:  4 h
  • Wochenbericht 3: 2 h

Kosten/Einnahmen: 0 €

Bei der Domain handelt es sich um eine Inclusive-Domain im Rahmen eines seit längerem bestehenden Hosting-Pakets beim Anbieter STRATO.

 

Ausblick auf Woche 4

  • Technische Installation des Nischenblogs (Plugins und Theme).
  • Content-Erstellung.

Alle Blogartikel zur NSC 2015

NSC 2015 – Wochenbericht 1 – Rückblick – Vorgehen – Nischenfindung

NSC 2015 – Wochenbericht 2 – Nischenanalyse

 

 

2 NSC 2015 – Wochenbericht 2 – Nischenanalyse

Wann ist es sinnvoll aus einer Nischen-Idee eine Nischen-Webseite zu erstellen?

Dazu muss die Nische verschiedene Voraussetzungen erfüllen, welche in diesem Blogartikel geanuer untersucht werden.

Wenn wir von Nische sprechen, dann sind in der Regel die damit verbundenen Keywords gemeint.

Nischen werden immer durch ihre Keywords charakterisiert.

 

 1. Keywords zu einer Nische bestimmen

Wie man eine Nischen-Idee findet und die damit assozierten Keywords ermittelt, habe ich im Bericht zu Woche 1 beschrieben.

Einen Nachtrag möchte ich noch zum „Generieren“ von Keywords machen.

Dazu werde ich die Nische „Laptop Rucksack“ betrachten. Es handelt sich dabei lediglich um eine Beispiel-Nische, mit der ich nicht an den Start der Nischenchallenge 2o15 gehen werde 🙂

Wenn man bereits mindestens ein Haupt-Keyword der Nische kennt, dann kann man nach diesem Keyword googeln.

Aus den Top 10 Suchergebnissen (oder auch aus den Suchergebnis Folgeseiten) kann man dann mit dem Google Keyword Planner weitere Keywords ermitteln.

Wenn man nach dem Haupt-Keyword „Laptop Rucksack“ googelt, erscheinen nur Online-Shops in den Top-10 Suchresultaten.

Wir wollen aber eine „richtige“ Nischenwebseite in den SERPs finden. Deshalb schränke ich die Google-Suche etwas ein, und google mal nach dem Suchbegriff „Laptoprucksack Test“. Und voilà auf Postion 1 nimmt eine Nischen-Webseite Platz 🙂

Die URL der gewünschten Webseite gibt man unter „Zielseite“ im Google Keyword Planner Tool ein

 

Keyword Planner Tool: Keywords mittels URL generieren

 

Man erhält dann eine mehr oder weniger „qualifizierte“ Liste von Keywords, nach denen auf Google gesucht wird:

 

Keyword Planner Ergebnisse für eine Zielseiten Keyword Analyse

2. Suchvolumen und CPC Wert

Das Keyword Planner Tool liefert nicht nur Möglichkeiten, (weitere) Keywords zu einem Suchbegriff zu ermitteln.

Es gibt darüber hinaus immer quantitative Kennzahlen an, mit deren Hilfe man eine Nischen-Idee zwecks lohnender Realisierung beurteilen kann.

Keyword Planner Tool: Suchvolumen und CPC ermitteln

Monatliche Suchanfragen

Diese Kennzahl ist quasi selbsterklärend. Sie gibt die monatlichen durchschnittlichen exakten Suchanfragen für einen Suchbegriff an.

Der Durchschnitt wird für die letzten 12 Monate berechnet. Da die Abfrage „exakt“ für den eingegebenen Suchbegriff erfolgt,  macht die Abfrage nach „Laptoprucksack“ und „Laptop Rucksack“ einen Unterschied.

Für eine Nischen-Webseite bzw. die darin targetierten Keywords sollte das monatliche Suchvolumen  mindestens 1000 betragen. Aber dies hängt natürlich auch von der Konkurrenz und vom Keyword selbst ab. Für ein monetäres Keyword wird unter Umständen weniger Traffic benötigt als für ein Informationskeyword, um einen Verkauf zu vermitteln.

Für jeden Suchbegriff kann man sich die monatlichen Suchanfragen per Mouse-Over für die letzten 12 Monate anzeigen lassen (lila Kasten in obiger Abbildung).

Keyword nach Relevanz

Google sortiert die Keywords defaultmäßig nach Relevanz.  Relevanter sind die Keywords, die dem Suchbegriff am nächsten kommen.

 

Wettbewerb

Die Wettbewerb-Charakteristik für ein Keyword berücksichtigt, wie oft Werbetreibende Gebote auf das betroffene Keyword abgegeben haben, im Verhältnis zu allen Keywords bei Google.

Das Keyword Planner Tool unterscheidet zwischen den Wettbewerbsstufen „gering“, „mittel“ sowie „hoch“.

 

Vorgeschlagenes Gebot und  CPC-Wert

CPC bedeutet „Cost-Per-Click“ und ist der Preis, den Werbetreibende an Google zahlen, wenn beispielsweise ein Werbebanner geklickt wird. An diesen CPC-Wert orientiert sich der Wert für das „vorgeschlagene Gebot“.

Diese Kennzahl gibt also an, wie „stark“ monetär ein Keyword ist bzw. sein könnte.

 

3. Konkurrenzanalyse

Wenn man seine Keywords für die gewählte Nische ermittelt hat, muss ein genauerer Blick auf die Konkurrenz geworfen werden.

In der Regel ist es ausreichend, jeweils die Google Top-10 Suchergebnisse für die gewählten Keywords zu untersuchen.

Für die Analyse der Wettbewerbssituation werden ich mit zwei verschiedenen Browser-Toolbars arbeiten: SEOQuake und MozBar.

Die beiden Toolbars können auf verschiedenen Browsern, aber nicht auf allen installiert werden. SEOQuake steht für den Firefox, Chrome, Safare und Opera Browser zur Verfügung. Die MozBar dagegen kann (bisher) nur auf  Firefox und Chrome Browser installiert werden.

Beide Toolbars liefern verschiedene Kennzahlen, mit denen die „Stärke“ einer Webseite (gegenüber der Konkurrenz) gemessen werden kann.

Auf einige dieser Kennzahlen werde ich nachfolgend eingehen.

Als Suchbegriff wähle ich „Spinnenphobie“, mein Thema aus der NSC 2014. Man erhält folgendes Suchresultat (nur Top 1) unter Einbindung der SEOQuake und MozBar Resultate:

SEOQuake_versus_MozBar

Page Rank und Page Authority

Beide Kennzahlen sind ein Maß für die Popularität bzw. Authorität einer bestimmten Webseite innerhalb einer Domain und Indikatoren für das Rankingverhalten auf Google.

Der Page Rank (SEOQuake) wird von Google allerdings nicht mehr erneuert, sondern geht nur noch implizit in den Suchalgorithmus ein. Das heißt bei neueren Webseiten wird dieser Wert als solcher nicht zur Verfügung stehen.

Die Page Autothority (MozBar) ist das Pendant zur Google Page Rank und misst die spezifische Stärke eine bestimmten Unterseite einer Domain.

 

Domain Authority

Die Page Authority gibt die Ranking-Stärke einer bestimmten Webseite innerhalb einer Domain an. Die Domain Authority ist eine Kennzahl, die Ranking-Stärke einer gesamten Domain oder Subdomain widerspiegelt.

Backlink Indikatoren

Die Linking Domain (LD) bei SEOQuake gibt die Anzahl der Links, die auf Domain der Webseite zeigen.

Die Kennzahl Link (L) hingegen gibt lediglich die Backlinks zu der betroffenen Unterseite an.

Die analogen Kennzahlen gibt es auch bei der MozBar (als „Page Links“ und „Domain Links“ in der obigen Abbildung bezeichnet). Die Werte von Moz basieren auf einer proprietären Metrik. Die Kennzahlen von SEOQuake bedienen sich der Metrik von Semrush.

Zusätzlich zu den Backlinks sind der MozBar noch die RD-Werte („referring domains“) angegeben, also die Anzahl der Domains, die auf eine Unterseite oder eine Domain zeigt.

 

Open Site Explorer

Man kann über „Link Analysis“ den sogenannten Open Site Explorer aufrufen und sich das Link-Profil der Domain oder Unterseite anzeigen lassen:

Open_Site_Explorer

 

OpenSiteExplorer_InboundLinks

Die eingehenden Links („Inbound Links“)  können eingeschränkt werden nach Unterseite, Subdomain oder Domain. Außerdem kann man nur interne oder nur externe Links betrachten oder den Link-Typ (z.B. nur dofollow-Links) weiter eingrenzen.

4. Aufwände

Folgende Aufgaben wurden in der zweiten Woche der NSC 2015 durchgeführt:

Nischenseite analysiert hinsichtlich Keywords, Konkurrenz, Monetarisierungspotential. Außerdem habe ich nach einer geeigneten Domain gesucht, die noch verfügbar war. Ein detaillierter Bericht mit Offenlegung der Domain folgt in Wochenbericht 3.

Weitere Aufwände sind für den Wochenbericht enstanden.

Zeitaufwand: ca. 5 Stunden

Einnahmen: keine

Ausgaben: keine

 

5. Aufgaben für die nächste Woche

  • Domain Registrierung
  • WordPress Installation
  • Erste Plugins installieren
  • Content-Strategie und Content-Erstellung

3 NSC 2015 – Wochenbericht 1 – Rückblick – Vorgehen – Nischenfindung

 

Aller guten Dinge sind drei.

Das ist jetzt meine zweite Nischenchallenge. Und ich hoffe, dass ich beim zweiten Versuch die volle Distanz von 13 Wochen samt Wochenberichten durchstehe 🙂

Und nicht gemäß dem Sprichwort einen dritten Versuch starten muss 🙁

 

1. Rückblick auf die NSC 2014

Keine Nischenseitenchallenge 2015 ohne Rückblick auf das letzte Jahr.

Voller Motivation bin ich, wie die meisten Teilnehmer,  im letzten Jahr in die NSC gegangen!

Welche Probleme sind aufgetreten?

Meine Nischenseite war ein Thema aus dem medizinischen-pyschologischen Bereich. Es ging dabei um die sogenannte Spinnenphobie, ein relativ stark verbreitetes Phänomen in der westlichen Welt.

Das Thema war insgesamt gesehen sehr interessant, aber hat es als interessierter Laie sehr viel Zeit für die Einarbeitung und Recherche eingenommen.

Dies hatte zur Folge, dass zu wenig Content in der vorgegebenen Zeit erstellt werden konnte.

Und natürlich kamen dann andere Dinge, die darauf aubauen, wie Backlink-Buildung zu kurz.

Ein weiteres Problem, aber soweit bin ich gekommen, ist die Monetarisierung der Webseite. Das Potential ist eher gering. Einige (digitale) Produkte wie Ratgeber stehen zur Verfügung, aber als Provision bleibt letztendlich nicht so viel hängen.

Und zu guter letzter hatte ich aus privaten Gründen ab etwa Mitte der NSC 2014 keine Zeit mehr, mich um das Projekt ausreichend zu kümmern.

 

2. Vorgehen NSC 2015

Was will ich in diesem Jahr besser machen?

Ich werde dieses Jahr ein strukturierteres Vorgehen wählen. Also einen groben Plan erstellen, wie weit ich in welcher Woche sein möchte.

Natürlich wird nichts in Stein gemeißelt und die konkreten Aufgaben den sich ergebenden Erfordernissen angepasst.

Aufgaben für die Wochen 1 bis 6

  • Nischenfindung
  • Nischen-Evaluierung: Konkurrenzanalyse, Monetarisierungspotential
  • Technischer Aufbau der Nischenseite: Worpress, Plugins, Bilder
  • Google Analytics
  • Content-Strategie und Content-Erstellung
  • On-Page SEO
  • Erste Backlinks

 Aufgaben für die Wochen 7 bis 13

  • Off-Page SEO: Linkbuildung und Promotion
  • Social Media: Youtube und/oder Facebook, etc.
  • Weiteren Content erstellen
  • Konversionoptimierung
  • Partnerprogramme und Monetarisirung
  • Vermarktungsmassnahmen

 

3. Nischenfindung

Bevor man eine Nischen-Webseite erstellen kann, muss man nach einer geeigneten Nischen-Ideee suchen.

Am besten sammelt man mehrere Ideen für Nischen-Webseiten.

Denn in der Regel ist es nicht immer ratsam, jede Nischen-Idee auch in eine Webseite umzusetzen, wie wir noch später sehen werden.

 

Was macht eine Nische aus?

Eine Nische ist ein Teil eines größeren Marktes.

Ein Beispiel für einen Markt wäre „Abnehmen“. Und ein Segment dieses Marktes wäre beispielsweise „Abnehmen am Bauch“.

Man könnte diesen Nischenmarkt noch weiter reduzieren, indem man noch weiter einschränkt: „Abnehmen am Buch für Männer“.

 

Welche Nischen sind von Interesse ?

  • Nischen, die ein Problem lösen: Abnehmen am Bauch
  • Nischen, die ein Interessensgebiet oder Hobby „bedienen“: „wie lerne ich Gitarre spielen“ 
  • Nischen, die ein Bedürfnis befriedigen: Werkzeugkoffer

 

Wo bzw. wie finde ich eine Nische ?

Potentielle Nischen-Ideen begegnen uns den ganzen Tag.

Sei es im Internet, beim Fernsehen, bei der Unterhaltung mit anderen Menschen, beim Einkaufen, um einige Beispiele zu nennen.

Das Problem ist schon eher, diese als solche zu „erkennen“.

Nachfolgend einige Quellen, um Nischen-Ideen zu finden

  • Probleme, Diskussionen, Beobachtungen im Alltag mit Nischenpotential sammeln
  • Brainstorming: Hobbys, Interessen, etc.
  • Familie, Freunde, Umfeld aktiv nach Problemen fragen
  • TV, Radio
  • Zeitschriften
  • Amazon
  • Ebay
  • Partnerprogramme wie Digistore oder Clickbank 
  • Foren: spezfisches Forum zu einem Thema oder allgemeine Foren wie „guteFrage“.

Nischen werden in der Welt des Internets durch Keywords charakterisiert.

Zu einer Nischen-Idee müssen die geeigneten Keywords gefunden werden. Denn mit diesen Begriffen sucht der Interessent in den Suchmaschinen nach dieser Nische.

Wie finde ich die Keywords zu einer Nische ?

Man kann sich in der Tat nicht beklagen, dass es zu wenig Möglichkeiten oder Tools gäbe, Nischen Keywords zu identifizieren.

Oftmals gibt bereits die Nischen-Idee das Haupt Keyword vor.

Beispiel: Spinnenphobie.

Aber dazu gibt es noch weitere Keywords mit mehr Wörtern wie „Spinnenphobie behandeln“  oder ähnliche Begriffe wie „Angst vor Spinnen“.

Eine kleine aber unvollständige Liste um Keywords zu einer Nischenidee zu ermitteln

  • Googlen: das heißt nach der Nischen-Idee googlen und schauen, welche Keywords die Mitbewerber benutzen
  • Google Suggest Funktion
  • Google verwandte Suchanfragen
  • KeywordTool.io
  • Google Keyword Planner
  • Market Samurai (kostenpflichtig)

 

Head versus Body versus Longtail Keywords

Keywords kann man je nach Anzahl der enthaltenen Wörter unterteilen.

Head Keywords

Unter  Head Keywords versteht man in der Regel Keywords, die nur aus einem Wort bestehen.

Wer nach dem Begriff „Eishockey“ sucht, der kann verschiedene Intentionen verfolgen. Vielleicht möchte er sich allgemein über Eishockey informieren, oder über die neuesten Nachrichten diese Sportart betreffend.

Das Head Keyword weist zwar ein hohes Suchvolumen und ggf. auch einen hohen Wettbewerb.

Allerdings ist sehr unspezifisch im Hinblick auf eine Kaufabsicht. Deshalb wird dieses Keyword eher schlecht im Sinne eines Kaufs konvertieren.

Body Keywords

Body Keyword bestehen bereits aus 2 bis 3 Wörtern:

Der Suchbegriff „Eishockey Frankurt Löwen“ ist etwas spezifischer als der Begriff „Eishockey“. Hier sucht der Interessent nach Informationen über Eishockey (Spiele) der Frankfurter Löwen.  Das Suchvolumen und der Wettbewerb ist in der Regel geringer als beim Head Keyword, aber immer noch hoch.

Longtail Keywords

Longtail Keywords bestehen aus 4 und mehr Wörter.

Longtail Keywords sind sehr spezifisch.

„Eishockey Frankfurt Löwen Tickets“ grenzt den Suchbegriff noch weiter ein. Der Interessent sucht hier konkret nach Tickets der Franfurter Löwen. Das Suchvolumen und der Wettbewerb ist bei Longtail Keywords niederiger als bei den Head und Body Keywords.

 

Welche inhaltliche Typen von Keywords gibt es?

Wenn jemand einen Suchbegriff eingibt, kann die Intention hierfür verschieden sein.

Aus Sicht eines Nischenseiten Betreibers sind  uns Besucher am liebsten, die nach einem Keyword mit Kaufabsicht suchten.

Folgende Keyword Arten lassen sich unterscheiden:

 1. Keywords mit einer (hohen)  Kaufabsicht

Keywords, die eine Kaufabsicht beinhalten, führen zu den besten Konversionraten hinsichtlich Kaufabschlüssen:

Beispiele für diese Keyword-Typen:

  • Montainbike (günstig) kaufen
  • Tonerpatronen Preisvergleich
  • Smartphone XYZ preiswert
  • Produkt ABC Discount  (oder Gutschein)
  • Erfahrungen mit Product ABC
  • Produkt ABC online kaufen , online bestellen, Shop

Bei Personen, die nach diesen Keywords suchen, ist es am wahrscheinlichsten, dass sie kurz vor einem Kauf stehen.

2. Keywords mit einer unscharfen oder latenten Kaufabsicht

Es gibt eine Menge Keywords,  die nicht direkt eine Kaufabsicht aufweisen. Aber dennoch besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass der Suchende eine Kaufabsicht im Sinn hat.

Beispiele aus dieser Keyword-Gruppe:

  • Top 10 Kaffeepadmaschinen
  • Beste Kaffeepadmaschinen
  • Kaffeepadmaschinen Vergleich
  • Kaffeepadmaschinen Vergleichstest
  • Suche nach einem bestimmen Markennamen oder Produktnamen
  • Kaffeepadmaschinen günstig / billig

 

3. Keywords mit einem informativen Charakter

Vielen Suchanfragen, die im Internet abgesetzt  werden, dienen dazu, sich Informationen zu verschaffen.

Beispiele für solche Abfragen können sein

  • Wie lötet man richtig
  • Wetter Frankfurt
  • Smartphone XYZ öffnen /update
  • Mountainbike Reifendruck
  • Zitate Geburtstag

Informative Keywords weisen zu den vorigen beiden Gruppen eine sehr geringe Kaufabsicht auf, wenn überhaupt eine.

 4. Umsonst Keywords

Suchabfragen, die bestimmte Signalwörter wie

  • umsonst
  • für lau
  • frei
  • kostenlos
  • gratis

enthalten, lassen darauf schließen, dass keine Kaufabsicht vorliegt.
Empfehlenswert sind Keywords aus den Gruppen 1 und 2, also Keywords mit einer starken oder auch unscharfen Kaufabsicht.

Die Gruppe der Umsonst-Keywords sind für eine Nischenseite eher nicht zu empfehlen.

Der Einbau des einen oder anderen Informations-Keyword sollte man hinsichtlich eines höheren Traffic-Aufkommens durchaus in Erwägung ziehen.

 

Aufwandsbetrachtung

Zeitaufwand Wochenbericht und Recherche:  ca. 4 Stunden

Ausgaben: keine

Einnahmen: keine

 

Nächste Schritte

In der kommenden Woche werde ich meine Nische wählen.

Dazu gehört die Keyword-Analyse, Nischen-Bewertung und das Monetarisierungspotential der Nische.

Alle Schritte werden anhand der gewählten Nische aufgezeigt.

 

Zahlreiche Kommentare sind, wie immer, herzlich willkommen!

Weshalb Du den Unterschied zwischen Video Keywords und Artikel Keywords kennen solltest

Keywords sind neben dem Content das A & O jeder Webseite.

Und für Youtube Videos gilt nichts anderes.

Nur der Content wird  beim Video nicht in geschriebener Form, sondern durch hilfreiche und/oder unterhaltsame Videoinhalte geliefert.

Im Rahmen dieses Blogartikels werden folgende Fragen beantwortet:

  • Auf welche Keywords muss ein Youtube-Video optimiert werden, damit es gute Rankings auf Youtube und/oder auf Google aufweist?
  • Mit welchen Tools kann man (Longtail) Keywords für Youtube-Videos ermitteln?
  • Wie kann man das Suchvolumen von Youtube-Videos auf Google und Youtube bestimmen?

 

1. Video Keywords versus Artikel Keywords

Youtube und Google sind Suchmaschinen, die  unterschiedliche Suchalgorithmen aufweisen.

Deshalb kann man a priori nicht davon ausgehen, dass ein bestimmtes Keyword auf Youtube in gleicher Weise wie auf Google rankt.

Ich werde nachfolgend die beiden Begriffe Video Keywords und Google Keywords anhand zweier Beispiele erklären bzw. veranschaulichen.

Beispiel 1:  Keyword „viralurl“

Betrachten wird zunächst das Keyword viralurl.

Viralurl ist eine Werbeplattform im Internet,  über die man (Werbe-) Emails an eine Liste von Internetmarketing Interessenten senden kann.

Viralurl.de  (*)  ist der deutsche „Ableger“ von Viralurl.com, dem englischsprachigen Pendant.

Führt man eine Google-Suche auf www.google.de  nach dem Keyword viralurl durch, dann erhält man folgende SERP
(engl. Search Engine Result Pages; dt. Suchmaschinenranking)

Google Suchergebnisse für das Keyword viralurl


Google Suchresultate für das Keyword „viralurl“.
Abfrage wurde am 18.01.2015 durchgeführt. Browser: Tor.

Auf den ersten drei Plätzen sind Webseiten vertreten.

Die ersten beiden Plätze nimmt viralurl.de selbst ein, was irgendwo Sinn macht.

Das erste Video-Ranking für das Keyword viralurl folgt bereits auf Platz 4. Es handelt sich um ein Review-Video von Ralf Schmitz, dem Internetmarketer.

Die Ergebnisse können (natürlich) von Tag zu Tag etwas schwanken. Aber gemäß meinen Stichproben war das Review-Video von Ralf Schmitz  in den letzten Wochen immer auf der ersten Google-Seite vertreten.

Was gibt es zur SEO-Optimierung des Review-Videos festzustellen?

  • Das Review-Video ist rudimentär On-Page optimiert (Titel, Beschreibung, einige Keywords)
  • Das Review-Video weist laut ahrefs nur 4 Backlinks auf.
  • VidIQ listet für das Video einige soziale Signale (ca. 20 Tweets, <10 Google+ Shares, Likes und Kanalabonnenten im zweistelligen Bereich). Also insgesamt gesehen überschaubar.
  • Das Video weist allerdings eine 4stellige Anzahl an Views auf  (über 5000) und  eine durchschnittliche Abspielzeit von ca. 3 Minuten, was ein wichtiger Rankingfaktor innerhalb von Youtube darstellt.

 

Was lernen wir daraus?

  • Das Review-Video rankt vor einer ganze Reihe von (Authority-) Blogs wie z.B crazy4marketing, die über einige 1000 Backlinks verfügen.
  • Das durchaus gute Abschneiden des Videos ist wiederum ein Hinweis, das Youtube-Videos eine Sonderbehandlung in den Google Suchergebnissen erhalten.
  • Natürlich wird das nicht für jedes Keyword der Fall sein, und schon gar nicht für stark umkämpfte Keywords in den SERPs.
  • Wie die Platzierung eines Youtube-Videos in den  Google-Suchergebnisse ausfällt, hängt auch von der Art des Keywords ab.

Das Keyword „viralurl“ ist kein spezifisches Keyword, mit dem der Suchende zwingend ein Video assozieren würde.

Keywords, die bei der Google Suche, vor allem Artikel in den SERPs aufweisen, werde ich zur Abgrenzung mal „Artikel Keywords“ nennen.

Als nächstes werden wir ein Keyword betrachten, das auf der ersten Google-Suchergebnisseite mehrere Youtube-Videos aufweist.

Solche Keywords nennt man auch „Video Keywords„.

 

Beispiel 2: Keyword „viralurl review“

Wie sieht die Situation aus, wenn wir das Keyword um einen Begriff erweitern und nach „viralurl review“ suchen?

Die Google-Suche liefert uns folgende Resultate

SERP Keyword "viralurl review"


Google SERP für das Keyword „viralurl review“;
Abfrage wurde am 18.01.2015 durchgeführt. Browser: Tor.

Wie man unschwer erkennen kann, werden für das Keyword „viralurl review“ die ersten 5 Plätze von Youtube Videos dominiert. Erst danach folgt die erste Webseite.

Die Zahl der Videos, die auf der ersten Ergebnisseite erscheint, kann natürlich von Tag zu Tag etwas schwanken. Andernfalls wäre es ja langweilig 🙂

Platz 1 nimmt jetzt das Review-Video von Ralf Schmitz ein, das wir bereits aus Beispiel 1 kennen.

Weshalb ranken auf den ersten 5 Plätzen ausschließlich Youtube-Videos?

  • Nur wenige Blogartikel sind (im deutschsprachigen Raum) auf „viralurl review“ SEO-optimiert bzw. verfügen über „genügend“ viele Backlinks.
  • Google fasst (vermutlich) den Begriff „viralurl review“ als Video Keyword auf. Youtube-Videos erhalten gegenüber Webseiten mit dem Keyword „viralurl review“ einen „Ranking-Bonus“.

Video-Keywords (Beispiel „viralurl review“), mit denen der Suchende eher ein Video als einen Artikel assoziert, ranken auf Google besser als welche, bei denen man eher einen Artikel erwarten würde (Beispiel „viralurl“).

Und wie sieht es mit dem Ranking auf Youtube aus?

Als Faustformel hat sich bewährt:

Ein Youtube-Video, das ein (gutes) Ranking für ein Keyword auf der ersten Suchergebnisseite von Google aufweist, rankt in der Regel auch gut in den Youtube-Suchergebnissen für dieses Keyword.

Umgekehrt heißt dies:

Wenn ein Youtube-Video kein gutes Ranking auf Youtube  für ein bestimmtes Keyword einnimmt, dann kann das Video  auch nicht gut auf Google für dieses Keyword ranken.

Deshalb ist zunächst wichtig, eine gute Youtube-Platzierung für die gewählten Keywords zu erreichen. Dies ist die Voraussetzung, dass man überhaupt eine Chance hat, gut auf Google zu ranken.

Führt man eine Youtube-Suche mit  beiden oben betrachteten Keywords „viralurl“ und „viralurl review“ durch, so rankt das Review-Video von Ralf Schmitz (ohne Betrachtung von Youtube Ads Platzierungen) erwartungsgemäß auf Platz 1 (Stand 18.01.2015). Das Beweis-Screenshot habe ich mir mal an dieser Stelle gespart.

 

2. Welche Video Keywords konvertieren am besten?

Bevorzugt werden Video-Keywords, die (im weitesten Sinne) einen informativen Charakter aufweisen.

Beispiele wären „wie lötet man richtig“ oder „tanzen lernen“.

Nachfolgend habe ich einige Keyword-Typen gelistet, die das Potential haben, als Video-Keywords zu fungieren:

  • Erfahrungs/Review Keywords:  z.B. Viralurl Review, Perfektes Laptop Business Review / Erfahrungen
  • Bonus Keywords: z.B. Viralurl Bonus
  • Anfänger Keywords: z.B. Löten für Anfänger, Löten für Einsteiger
  • Tutorial Keyords: z.B. WordPress Tutorial
  • Anleitungs Keywords: z.B. Wie lernt man am besten Vokabeln, Tanzen lernen
  • (Exakte) Produkt Keywords: z.B.  Sony Produkt ABC12345 (genaue Produktbezeichnung)

Natürlich sind Keywordkombinationen möglich und sinnvoll wie „Viralurl Review und Bonus“ oder „Sony Produkt ABC12345 Review“, um die Wahrscheinlichkeit einer Google Platzierung zu erhöhen.

Die gelisteten Keyword-Typen sind von der jeweiligen Nische abhängig. So „funktionieren“ die Keywords mit „Review“ oder (bedingt) „Erfahrungen“ gut im Internetmarketing, in vielen anderen Nischen nicht.

Wenn zu einem bestimmten Keyword bereits ein oder mehrere Videos in den Google Top 10 ranken, ist das ein Anhaltspunkt für ein Video Keyword.

Wenn man auf solche Video Keywords optimiert, hat man gute Chancen auf eine gute Platzierung in den Google Suchergebnissen. Aber das hängt auch von der Stärke der Konkurrenz-Webseiten ab.

Da den genauen Google-Algorithmus ja niemand kennt, kann man das potentielle Google-Ranking für ein Video Keyword a priori nicht vorhersagen.

Die gelisteten Typen für Video-Keywords haben aber eher empirischen Charakter. Es darf nicht erwartet werden, dass bei diesen Keyword-Abfragen immer ein Video in den Google-SERPs gelistet wird

Im  nächsten Abschnitt werden einige  nützliche Tools vorgestellt, mit denen (Long Tail) Keywords zu einem Suchbegriff gefunden  und Suchvolumina auf Google und Youtube ermittelt werden können.

 

3. Tools für die Video Keyword-Recherche

Es stehen verschiedene Tools kostenlos zur Verfügung, um Longtail Keywords und Trends auf Youtube und Google zu ermitteln.

Auch das Suchvolumen für bestimme Keywords auf Youtube kann durch einige Online-Tools analysiert werden.

Ich habe eine kleine Auswahl aus den vielen Tools getroffen, um nicht den Rahmen des Blogartikels zu sprengen.

Die Tools können in diesem Artikel nur in der Übersicht vorgestellt werden, so dass man einen groben Überblick über die Funktionsweise des jeweiligen Tools erhält.

Youtube Suggest Funktion: Longtail Keywords ermitteln

Die Youtube Suggest Funktionalität (auch Youtube Autocomplete) liefert zu einem vorgegebenem Suchbegriff weitere Suchbegriffe, nach den von anderen Leuten in der Vergangenheit auf Youtube gesucht wurde.

Oder in der Sprache der SEOs werden zu einem bestimmten (Longtail) Keyword eine ganze Reihe von weiteren (Longtail) Keywords vorgeschlagen, insofern natürlich diese vorhanden sind.

Der Suchbegriff „flirten“ wird wie folgt von Youtube vervollständigt:

Youtube_Autocompletion

 

KeywordTool.io: einfache Abfrage von Youtube Longtail Keywords

Ergänzend zur Youtube Suggest Funktion kann das KeywordTool.io benutzt werden, das eine Schnittstelle zu Youtube Suggest aufweist.

Man erhält sämtliche Longtail Keywords, ohne alle Buchstabenkombination eingeben zu müssen:

 

KeywordTool_io_Youtube_Autocompletion


Aus Platzgründen ist nur ein Ausschnitt aus den Ergebnissen im Screenshot dargestellt. Über die Ergebnisleiste können sämtliche Anfangsbuchstaben Kombinationen adressiert werden.

 

 

Google Trends: Suchvolumen beliebter Suchbegriffe

Mit Hilfe von Google Trends kann man das relative Suchvolumen von Begriffen nach verschiedenen Kriterien ermitteln.

Die Suchresultate auf Google Trends werden in Beziehung gesetzt zu allen Google-Suchanfragen nach einem bestimmten Begriff. Die Daten werden dann auf einer Skale von 0 bis 100 angezeigt.

Man kann das Suchvolumen nach Herkunftsland, Zeitraum, nach Kategorien (z.B. Gesundheit) und vor allem nach verschiedenen „Suchkanälen“ wie Google-Suche, Bilder-Suche oder auch Youtube-Suche filtern.

Als Beispiel für eine Google-Trends Suchvolumenabfrage über Youtube habe ich den Begriff  „wordpress tutorial“ gewählt.

Google_Trends_wordpress_tutorial_keyword


Datenquelle: Google Trends (www.google.com/trends)

 

Der Begriff „wordpress tutorial“ wurde auf Google Trends auf zwei verschiedene Weise abgefragt:

Die rote Kurve zeigt das Ergebnis der exakten Suchabfrage, das heißt  die beiden Wörter „worddpress tutorial“ müssen im Suchtext zusammenstehen.

Bei der blauem Kurve hingegen können noch andere Wörter zwischen den Begriffen „wordpress“ und „tutorial“ stehen.  Deshalb liegt das Suchvolumen im letzteren Fall auch deutlich höher.

 

Google Keyword Planner

Das beste Ranking nützt mir wenig, wenn nach dem Suchbegriff gar nicht oder (zu) wenig gesucht wird.

Mit dem Google Keyword Planner Tool kann unter anderem das Suchvolumen von Keywords auf Google bestimmt werden.

Für das Longtail Keyword „flirten lernen als Mann“ sind die monatlichen (exakten) Suchanfragen für das Jahr 2014 im Diagramm als Balken veranschaulicht. Im Jahresmittel wurde dieser Suchbegriff 260 mal im Monat gesucht.

Google Keyword Planner Tool

Quelle: https://adwords.google.de/KeywordPlanner

 

Das Keyword Planner Tool bietet diverse Filter und Einschränkungsmöglichkeiten. Unter anderem lässt sich nach Standort und Sprachen filtern.

Das spezifische Suchvolumen eines Keywords auf der Youtube-Plattform kann damit allerdings nicht ermittelt werden.

 

Display Planner in Google Adwords

Um auf den sogenannten Display Planner zuzugreifen, benötigt man zunächst einen Google Adwords Account.

Um es gleich vorweg zu nehmen, mit dem Display Planner kann nicht das genaue Suchvolumen wie beim Google Keyword Planner ermittelt werden.

Die eigentliche Aufgabe des Display Planner Tools ist die Unterstützung beim Aufgeben von Google Adwords Anzeigen.

Das Display Planner Tool liefert Keyword-Ideen und  ein Maß für die Relevanz dieser Keywords. „Relevanz“ heißt im Sinne von Google Adwords, wie viele User mit diesem Keyword erreicht werden könnten.

 

Google_Display_Planner_Flirten_Lernen

Quelle: https://adwords.google.com/da/DisplayPlanner/Home

Die Impressionsprognose gibt an, wie häufig Anzeigen (Impr./Woche bzw. Impr./Monat) für das betreffende Keyword (bzw. Targeting-Idee) geschaltet wurden.

Die Reichweitenprognose anhand der Cookies pro Woche bzw Cookies pro Monat gibt an, wieviele Cookies auf den Computern und mobilen Endgeräten der Webseitenbesucher gespeichert waren, die dem Keyword bzw. der Targeting-Idee zugeordnet werden können.

OK. Das klingt etwas theoretisch.

Man kann sich merken, dass der Google Display Planner höchstens indirekt Aufschluss auf das Suchvolumen nach bestimmten Keywords bzw. Targeting-Ideeen liefert.

 

Zusammenfassung des Artikels

Bei der Optimierung von Youtube-Videos nach bestimmten Keywords ist zu unterscheiden, und zwar nach Video Keywords und nach Artikel Keywords.

Die Unterschiede zwischen diesen beiden Keyword-Typen wurden anhand der beiden Keywords viralurl bzw. viralurl review aufgezeigt.

Die richtige Auswahl der Keywords hat Auswirkungen, wie ein Youtube-Video auf Google bzw. Youtube rankt.

Eine Liste von Keyword-Typen wurde vorgestellt, die „informativen“ Charakter haben, und als gute Video Keywords gehandelt werden. Video Keywords ranken ein Video auf Google besser als andere Keywords.

Außerdem ranken Videos, die in Google eine gute Platzierung aufweisen, auch gut auf Youtube. Somit hat man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Im zweiten Teil wurden Tools vorgestellt, die für die Video Keyword-Recherche benutzt werden können.

  • Longtail Keyword Ermittelung via KeywordTool.io: bis 750 Longtail Keywords werden pro Suche für einen Begriff ermittelt und graphisch ansprechend aufbereitet
  • Google Keyword Planner Tool:  Ermittlung des Suchvolumens von Keywords auf Google 
  • Google Trends: Suchtrends eines Begrifffs werden ermittelt; keine absoluten Suchvolumenzahlen
  • Google Display Planner Tool

Es bleibt festzustellen: das exakte Youtube-Suchvolumen für einen bestimmtes Keyword kann leider nicht ermittelt werden.

Hinweis:
Mit (*) sind Affiliate-Links gekennzeichnet.

Abbildungsnachweis:
Artikel-Vorschaubild mit xmind 6 erstellt.

Wie man einen Youtube Kanal Schritt-für-Schritt erstellt …

Youtube ist nach Google und Facebook die TOP3-Webseite, gemessen an den täglichen Besuchern. Wer im Internet-Business unterwegs ist, wird deshalb an der größten Video-Sharing-Seite des World Wide Webs nicht vorbeikommen.

Nicht-registrierte Benutzer können auf Youtube Videos anschauen, wohingegen registrierte Benutzer eine beliebige Anzahl Videos hochladen können.

Nachfolgend werde ich anhand des Netzlehrling Youtube-Kanals  zeigen, wie man Schritt-für-Schritt  vorgehen muss, um einen Youtube-Kanal anzulegen und individuell zu konfigurieren. Es geht übrigens schneller und einfacher, als man denken mag.

Und die Erstellung eines Kanals kostet Sie übrigens keinen Cent.

Übersicht über den Blogartikel:

  1. Google-Konto anlegen
  2. Youtube Kanal erstellen
  3. Youtube Kanal Komponenten einrichten
  4. Youtube Kanal verifizieren
  5. Kanal Keywords festlegen

 

1. Google Konto anlegen.

Youtube gehört seit Oktober 2006 zu Google. Und deshalb muss man zur Erstellung eines Youtube-Kanals ein Google-Konto besitzen.

Es empfiehlt sich übrigens für jedes Business-Thema, das man betreibt, ein eigenes Google-Konto anzulegen.

Wer bereits ein passendes Google-Konto besitzt, kann mit dem nächsten Abschnitt fortfahren.

Dazu sind einige persönliche Angaben notwendig:

Google Konto erstellen: Registrierung


Abbildung 1: Google Konto erstellen – Registrierungsformular

 

Man kann für die Email eine neue Gmail-Adresse wählen, oder eine bereits vorhandene Emailadresse, die keine Gmail-Adresse ist, nutzen.

Unter Umständen kann es während des Registrierungprozesses vorkommen, dass Google eine Verifikation des Google-Accounts verlangt.  Dazu fordert man per SMS oder telefonisch einen Bestätigungscode an, den man anschließend über ein Eingabefeld verifizieren muss.

Der Hintergrund dieser Maßnahme ist, dass Google die Anzahl von Accounts pro User kontrollieren bzw. limitieren möchte.

Der Verifikationsprozess verläuft analog zur Verifikation des Youtube-Kontos und wird dort detailliert beschrieben.

Ein verifizierter Google Accounts hat den Vorteil, dass bei einem Passwort-Verlust eine Wiederherstellung des Account-Zugangs per (mobile) Telefonnummer möglich ist.

 

 2. Youtube Kanal erstellen

In das (neu angelegte) Google-Konto einloggen und auf die Seite http://www.youtube.de wechseln. Dort den Anmelde-Button (auf der rechten Seite oben) betätigen.

Man erhält nachfolgende Bestätigungsmeldung für die Registrierung

Youtube_Registrierungsbestätigung

und wird auf die Youtube-Ausgangsseite geleitet

Youtube_Konto_erstellen

 

Wenn man das Avatar-Symbol  (rechts oben) drückt,  erscheint ein kleines Fenster (1. Schritt). Klickt man den  „Youtube Studio“ Button an (2.Schritt), so erscheint nachfolgende Meldung

 

Youtube_Kanalerstellen_Meldung

 

 

Über den Link mit dem Namen „Erstelle einen Kanal“ wird man auf folgenden Workflow geführt

Youtube_verwenden_als

 

Es stehen nun 2 Möglichkeiten zur Verfügung

  • Option 1: Man kann einen „persönlichen“ Youtube Kanal anlegen, mit Vor- und Nachnamen (wie dies beim Google Konto hinterlegt wurde)
  • Option 2: Man kann einen Youtube Kanal anlegen mit einen anderen Namen (z.B. Unternehmensnamen)

Für Option 1 (persönlicher Youtube Kanal) genügt es den OK- Button zu drücken.

Für Option 2 („individueller“ Youtube Kanal) muss man auf den entsprechenden Link klicken. Es erscheint dann folgendes Fenster

Youtube_Neuen_Kanal_Erstellen

Nach Benennen des Kanalnamens (hier: „Netzlehrling“), Einordnung in eine Kategorie (hier: „Produkt oder Marke“) und Bestätigung der Nutzungsbedingungen für Google+ Seiten, klickt man auf den „Fertig“-Button und es erscheint die Erfolgsmeldung

 

Youtube_Kanalerstellungs_Bestaetigung

Damit hat man nun den „nackten“ Youtube Kanal erstellt, den es noch mit Leben zu füllen gilt 🙂

Durch Klicken auf „Youtube Studio“ oder über https://www.youtube.com/dashboard gelangt man auf die sogenannte Dashboard-Seite des Youtube Kanals, über die sämtliche Funktionen und Einstellungen des Kanals schnell abgerufen werden können:

Youtube_Dashboard


Abbildung 2: Youtube Kanal – Dashboard (Ausschnitt)

 

 

3.  Youtube Kanal Komponenten konfigurieren

Fünf essentielle Komponenten innerhalb des Youtube Kanals sollten konfiguriert werden, da sie den Kanal identifizieren und individualisieren:

  • Kanalsymbol
  • Kanalbilder
  • Kanalbeschreibung
  • Kanallinks
  • Kanal-URL 

Über den Link „Zum Kanal“  (Abbildung 2) gelangt man auf die Hauptseite des neu erstellten Youtube-Kanals:

Youtube Kanal Einrichten


Abbildung 3: Youtube Kanal mit diversen Komponenten

Ich werde nachfolgend im Detail darauf eingehen, wie man die einzelnen Komponenten individuell einrichtet.

3.1 Kanalsymbol bearbeiten

Um das Kanalsymbol (oder auch Kanal-Avatar) zu bearbeiten, streicht man mit der Maus über das Kanalsymbol. Es erscheint ein kleiner Stift, den man anklickt

Youtube Kanalsymbol bearbeiten

Nach dem Klicken erscheint ein PopUp-Layer, über das man nach Google+ gelangt und sein gewünschtes Kanalsymbol hochladen kann.

Youtube Kanalsymbol auf Google+ bearbeiten


Abbildung 3.1: Kanalsymbol über Google+ bearbeiten

 

Es dauert einige Minuten, bis die Änderung im Youtube-Kanal sichtbar wird.

3.2 Kanalbilder hochladen

Kanalbilder werden im Hintergrund des Kanals angezeigt und verliehen diesem eine individuelle Note.

Das beste Ergebnis erhält man, wenn ein einziges Hintergrund-Bild im Format  2560 x 1440 Pixel hochgeladen wird. Das Bild darf eine Maximalgröße von 2 MB aufweisen.

Youtube Kanalbilder hinzufügen


Abbildung 3.2: Kanalbilder hinzufügen

Nach Betätigen des „Kanalbilder hinzufügen“ Buttons erscheint ein Auswahlfenster. Das Kanalbild kann entweder per ‚Drag and Drop‘ gezogen oder über den den Dateimanager ausgewählt werden:

Youtube_Kanalbild_hochladen


Abbildung 3.2a: Youtube Kanalbild hochladen

Gute Hintergrundbilder lassen sich übrigens über die Panzoid-Webseite einfach und zudem kostenlos erstellen.

 

3.3 Kanalbeschreibung

Über den Menüpunkt Kanalinfo kann dem Youtube-Kanal eine Beschreibung hinzugefügt werden.

Youtube-Kanalinfo


Abbildung 3.3: Kanalbeschreibung und Links hinzufügen

Durch Klicken auf das Pluszeichen öffnet sich ein Textfeld, in dem die Kanalinformationen als Freitext eingegeben werden können.

Youtube-Kanalbeschreibung


Abbildung 3.3a: Kanalbeschreibung eingeben

 

Die Kanalbeschreibung sollte den Youtube-Kanal treffend beschreiben. Die Information dieser Seite stehen auch der Google Suchmaschine zur Verfügung.

Deshalb sollte die Beschreibung die wichtigsten Keywords enthalten und präzise formuliert sein. Es stehen dazu 1000 Zeichen zur Verfügung, also mehr als ausreichend.

 

3.4 Links

Durch Anklicken auf das Pluszeichens, das sich  vor dem Wort Links (Abbildung 3.3) befindetwird folgender Eingabebereich sichtbar

Youtube Links Eingabe


Abbildung 3.4: Benutzerdefinierte und soziale Links eingeben

Neben einer Korrespondenz Emailadresse können benutzerdefinierte und soziale Links hinzugefügt werden.

Der erste Link der benutzerdefinierten Links sollte, falls vorhanden, die Blog- oder die Business-URL sein.

Soziale Links können über Auswahllisten selektiert werden. Alle gängigen sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter, Pinterest, Instagram, Blogger etc können mit dem Youtube Kanal verknüpft werden.

Des weiteren ist es möglich, die Logos der sozialen Netzwerke über den Youtube Kanalbildern einzublenden. Sie sind als Link klickbar und führen auf die hinterlegte Webseite.

3.5 Kanal-Url

Die Webadresse des Youtube-Kanals ist in der Regel von folgender Form:

https://www.youtube.com/channel/UCIjZRBsKqs0dbTfQVWjO21g

Der individuelle Youtube-Kanal wird durch eine Buchstaben- und Zahlenkombination, hier UCIjZRBsKqs0dbTfQVWjO21g, charakterisiert. Dieser Code  besteht aus wenig einprägsamen Zeichen und kaum ein Mensch kann sich diesen merken.

Es besteht auf Youtube die Möglichkeit, eine benutzerdefinierte Kanal-URL zu erhalten.

Bis circa Ende Novemer 2014 gab es für die Erstellung dieser Kanal-URL nur wenig Restriktionen. Sie durfte lediglich aus Buchstaben und Zahlen bestehen, war aber sonst frei wählbar.

Wer heute eine benutzerdefinierte Kanal-URL erstellen möchte, muss bestimmte Zulassungskriterien erfüllen.

Der Youtube-Kanal muss sich in einwandfreiem Zustand befinden und folgenden zusätzlichen Anforderungen genügen:

  • Der Kanal muss mindestens 500 Abonnenten aufweisen.
  • Das Alter des Kanals muss mindestens 30 Tage betragen.
  • Der Kanal muss ein Kanalsymbol (Avatar) aufweisen.
  • Es müssen Kanalbilder vorhanden sein.

Wer nicht so lange warten möchte, bis er obige Zulassungskriterien erfüllt hat, kann alternativ den Youtube-Kanal oder den Google+Account mit seiner offiziellen Webseite verknüpfen.

Sobald man sich für eine benutzerdefinierte Kanal-URL qualifiziert hat, erhält man eine Email-Benachrichtigung auf das Youtube Studio Dashboard. Einzelheiten zum Prozedere können unter folgendem Link nachgelesen werden.

Youtube schlägt verschiedene „benutzerdefinierte“ Kanal-URLs vor, basierend auf dem Kanalnamen, Youtube-Nutzername und der verknüpften Webseite.

Die Vorschläge können nicht mehr grundlegend verändert werden. Um die Eindeutigkeit der Kanal-URL zu gewährleisten, dürfen jedoch im Bedarfsfall Buchstaben und Zahlen ergänzt werden.

Nach Genehmigung der benutzerdefinierten Kanal-URL durch Youtube kann diese nachträglich nicht mehr verändert werden.

Meine benutzerdefinierte Youtube Kanal-URL lautet  wie folgt

https://www.youtube.com/user/NetzlehrlingKanal bzw. https://www.youtube.com/NetzlehrlingKanal

Diese wurde allerdings vor Inkrafttreten der obigen Änderungen für die benutzerdefinierte Kanal-URL erstellt, und ist nicht den strengen Regeln für die Nomenklatur der Kanal-URL unterworfen.

 

 4. Youtube Kanal Verifikation

Die Verifikation des Youtube Kanals ist nicht zwingend, sondern optional.

Verifizierten Youtube Konten stehen mehr Youtube Funktionen bereit.

Einige Leute behaupten auch, dass ein verifizierte Account auch ein Ranking-Faktor für den Kanal bzw. den darin enthalten Youtube Videos darstellen. Inwieweit das zutrifft kann ich allerdings nicht beurteilen bzw. bestätigen.

Für die Verifikation des Youtube Kanals wechselt man über das Youtube Studio auf Kanal – Status und Informationen.  Man erhält eine Übersicht über den aktuellen Stand des Youtube Kanals bezüglich verschiedener Status und Funktionen.

 

Youtube_Konto_bestätigen


Abbildung 4: Youtube Studio : Status und Funktionen – Konto bestätigen

 

Nach  „Bestätigen“ Buttons wird man auf den Bestätigungs-Workflow weitergeleitet, der aus 2 Schritten besteht.

Im ersten Schritt muss ein Bestätigungscode angefordert werden

Youtube_Telefonnummer_Bestätigen


Abbildung 4a: Telefonnummer Bestätigen

 

Nach Eingabe der (mobilen) Telefonnummer erhält man, je nach Auswahl, einen automatisierten Sprachanruf, in dem der Bestätigungscode durchgegeben wird, oder der Bestätigungscode wird per SMS zugestellt.

Im 2. Schritt muss der 6stellige Bestätigungscode dann im entsprechenden Feld eingegeben werden:

Youtube_Konto_Bestätigungscode


Abbildung 4b: Youtube Konto Bestätigung per SMS Code

 

Bei korrekter Bestätigung erscheint die Erfolgsmeldung

 

Youtube_Konto_bestätigt

 

Es können nun auch Videos mit einer Länge von mehr als 15 Minuten in den verifizierten Youtube Kanal hochgeladen werden.

 

5. Kanal Keywords festlegen

Über Youtube Studio – Kanal – Erweitert   kann man Keywords unter „Stichwörter für Kanäle“ für den Youtube Kanal eingegeben, die den Kanal für Suchmaschinen optimal charakterisieren

Youtube_Kanal_Stichwörter


Abbildung 5: Kanal Keywords festlegen.

Die Keywords können bei den Kontoinformationen stichwortartig eingegeben werden. Im Abschnitt 3.3 Kanalbeschreibung hingegen sollten die Keywords in den Beschreibungstext eingebettet werden.

 

6.  Fazit

Wer im Interntmarketing tätig ist, wird an Youtube, der zweitgrößten „Suchmaschine“ nach Google, nicht vorbeikommen.

Die Einrichtung eines Youtube-Kanals ist kostenlos, unkompliziert und kann in kurzer Zeit durchgeführt werden.

Natürlich wird die Erstellung von Video etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen, je nach Erfahrung und Art des Videos.

Bei allen Vorteilen darf man allerdings auch nicht vergessen, dass man durch das Hochladen der Videos  auf Youtube viele Rechte an den Videos einbüßt.

Außerdem ist es unter gewissen Umständen möglich, dass ein Youtube-Kanal gesperrt bzw. gelöscht werden kann.