Kategorien : Allgemein Nischenseitenchallenge

 

 

Aller guten Dinge sind drei.

Das ist jetzt meine zweite Nischenchallenge. Und ich hoffe, dass ich beim zweiten Versuch die volle Distanz von 13 Wochen samt Wochenberichten durchstehe 🙂

Und nicht gemäß dem Sprichwort einen dritten Versuch starten muss 🙁

 

1. Rückblick auf die NSC 2014

Keine Nischenseitenchallenge 2015 ohne Rückblick auf das letzte Jahr.

Voller Motivation bin ich, wie die meisten Teilnehmer,  im letzten Jahr in die NSC gegangen!

Welche Probleme sind aufgetreten?

Meine Nischenseite war ein Thema aus dem medizinischen-pyschologischen Bereich. Es ging dabei um die sogenannte Spinnenphobie, ein relativ stark verbreitetes Phänomen in der westlichen Welt.

Das Thema war insgesamt gesehen sehr interessant, aber hat es als interessierter Laie sehr viel Zeit für die Einarbeitung und Recherche eingenommen.

Dies hatte zur Folge, dass zu wenig Content in der vorgegebenen Zeit erstellt werden konnte.

Und natürlich kamen dann andere Dinge, die darauf aubauen, wie Backlink-Buildung zu kurz.

Ein weiteres Problem, aber soweit bin ich gekommen, ist die Monetarisierung der Webseite. Das Potential ist eher gering. Einige (digitale) Produkte wie Ratgeber stehen zur Verfügung, aber als Provision bleibt letztendlich nicht so viel hängen.

Und zu guter letzter hatte ich aus privaten Gründen ab etwa Mitte der NSC 2014 keine Zeit mehr, mich um das Projekt ausreichend zu kümmern.

 

2. Vorgehen NSC 2015

Was will ich in diesem Jahr besser machen?

Ich werde dieses Jahr ein strukturierteres Vorgehen wählen. Also einen groben Plan erstellen, wie weit ich in welcher Woche sein möchte.

Natürlich wird nichts in Stein gemeißelt und die konkreten Aufgaben den sich ergebenden Erfordernissen angepasst.

Aufgaben für die Wochen 1 bis 6

  • Nischenfindung
  • Nischen-Evaluierung: Konkurrenzanalyse, Monetarisierungspotential
  • Technischer Aufbau der Nischenseite: Worpress, Plugins, Bilder
  • Google Analytics
  • Content-Strategie und Content-Erstellung
  • On-Page SEO
  • Erste Backlinks

 Aufgaben für die Wochen 7 bis 13

  • Off-Page SEO: Linkbuildung und Promotion
  • Social Media: Youtube und/oder Facebook, etc.
  • Weiteren Content erstellen
  • Konversionoptimierung
  • Partnerprogramme und Monetarisirung
  • Vermarktungsmassnahmen

 

3. Nischenfindung

Bevor man eine Nischen-Webseite erstellen kann, muss man nach einer geeigneten Nischen-Ideee suchen.

Am besten sammelt man mehrere Ideen für Nischen-Webseiten.

Denn in der Regel ist es nicht immer ratsam, jede Nischen-Idee auch in eine Webseite umzusetzen, wie wir noch später sehen werden.

 

Was macht eine Nische aus?

Eine Nische ist ein Teil eines größeren Marktes.

Ein Beispiel für einen Markt wäre „Abnehmen“. Und ein Segment dieses Marktes wäre beispielsweise „Abnehmen am Bauch“.

Man könnte diesen Nischenmarkt noch weiter reduzieren, indem man noch weiter einschränkt: „Abnehmen am Buch für Männer“.

 

Welche Nischen sind von Interesse ?

  • Nischen, die ein Problem lösen: Abnehmen am Bauch
  • Nischen, die ein Interessensgebiet oder Hobby „bedienen“: „wie lerne ich Gitarre spielen“ 
  • Nischen, die ein Bedürfnis befriedigen: Werkzeugkoffer

 

Wo bzw. wie finde ich eine Nische ?

Potentielle Nischen-Ideen begegnen uns den ganzen Tag.

Sei es im Internet, beim Fernsehen, bei der Unterhaltung mit anderen Menschen, beim Einkaufen, um einige Beispiele zu nennen.

Das Problem ist schon eher, diese als solche zu „erkennen“.

Nachfolgend einige Quellen, um Nischen-Ideen zu finden

  • Probleme, Diskussionen, Beobachtungen im Alltag mit Nischenpotential sammeln
  • Brainstorming: Hobbys, Interessen, etc.
  • Familie, Freunde, Umfeld aktiv nach Problemen fragen
  • TV, Radio
  • Zeitschriften
  • Amazon
  • Ebay
  • Partnerprogramme wie Digistore oder Clickbank 
  • Foren: spezfisches Forum zu einem Thema oder allgemeine Foren wie „guteFrage“.

Nischen werden in der Welt des Internets durch Keywords charakterisiert.

Zu einer Nischen-Idee müssen die geeigneten Keywords gefunden werden. Denn mit diesen Begriffen sucht der Interessent in den Suchmaschinen nach dieser Nische.

Wie finde ich die Keywords zu einer Nische ?

Man kann sich in der Tat nicht beklagen, dass es zu wenig Möglichkeiten oder Tools gäbe, Nischen Keywords zu identifizieren.

Oftmals gibt bereits die Nischen-Idee das Haupt Keyword vor.

Beispiel: Spinnenphobie.

Aber dazu gibt es noch weitere Keywords mit mehr Wörtern wie „Spinnenphobie behandeln“  oder ähnliche Begriffe wie „Angst vor Spinnen“.

Eine kleine aber unvollständige Liste um Keywords zu einer Nischenidee zu ermitteln

  • Googlen: das heißt nach der Nischen-Idee googlen und schauen, welche Keywords die Mitbewerber benutzen
  • Google Suggest Funktion
  • Google verwandte Suchanfragen
  • KeywordTool.io
  • Google Keyword Planner
  • Market Samurai (kostenpflichtig)

 

Head versus Body versus Longtail Keywords

Keywords kann man je nach Anzahl der enthaltenen Wörter unterteilen.

Head Keywords

Unter  Head Keywords versteht man in der Regel Keywords, die nur aus einem Wort bestehen.

Wer nach dem Begriff „Eishockey“ sucht, der kann verschiedene Intentionen verfolgen. Vielleicht möchte er sich allgemein über Eishockey informieren, oder über die neuesten Nachrichten diese Sportart betreffend.

Das Head Keyword weist zwar ein hohes Suchvolumen und ggf. auch einen hohen Wettbewerb.

Allerdings ist sehr unspezifisch im Hinblick auf eine Kaufabsicht. Deshalb wird dieses Keyword eher schlecht im Sinne eines Kaufs konvertieren.

Body Keywords

Body Keyword bestehen bereits aus 2 bis 3 Wörtern:

Der Suchbegriff „Eishockey Frankurt Löwen“ ist etwas spezifischer als der Begriff „Eishockey“. Hier sucht der Interessent nach Informationen über Eishockey (Spiele) der Frankfurter Löwen.  Das Suchvolumen und der Wettbewerb ist in der Regel geringer als beim Head Keyword, aber immer noch hoch.

Longtail Keywords

Longtail Keywords bestehen aus 4 und mehr Wörter.

Longtail Keywords sind sehr spezifisch.

„Eishockey Frankfurt Löwen Tickets“ grenzt den Suchbegriff noch weiter ein. Der Interessent sucht hier konkret nach Tickets der Franfurter Löwen. Das Suchvolumen und der Wettbewerb ist bei Longtail Keywords niederiger als bei den Head und Body Keywords.

 

Welche inhaltliche Typen von Keywords gibt es?

Wenn jemand einen Suchbegriff eingibt, kann die Intention hierfür verschieden sein.

Aus Sicht eines Nischenseiten Betreibers sind  uns Besucher am liebsten, die nach einem Keyword mit Kaufabsicht suchten.

Folgende Keyword Arten lassen sich unterscheiden:

 1. Keywords mit einer (hohen)  Kaufabsicht

Keywords, die eine Kaufabsicht beinhalten, führen zu den besten Konversionraten hinsichtlich Kaufabschlüssen:

Beispiele für diese Keyword-Typen:

  • Montainbike (günstig) kaufen
  • Tonerpatronen Preisvergleich
  • Smartphone XYZ preiswert
  • Produkt ABC Discount  (oder Gutschein)
  • Erfahrungen mit Product ABC
  • Produkt ABC online kaufen , online bestellen, Shop

Bei Personen, die nach diesen Keywords suchen, ist es am wahrscheinlichsten, dass sie kurz vor einem Kauf stehen.

2. Keywords mit einer unscharfen oder latenten Kaufabsicht

Es gibt eine Menge Keywords,  die nicht direkt eine Kaufabsicht aufweisen. Aber dennoch besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass der Suchende eine Kaufabsicht im Sinn hat.

Beispiele aus dieser Keyword-Gruppe:

  • Top 10 Kaffeepadmaschinen
  • Beste Kaffeepadmaschinen
  • Kaffeepadmaschinen Vergleich
  • Kaffeepadmaschinen Vergleichstest
  • Suche nach einem bestimmen Markennamen oder Produktnamen
  • Kaffeepadmaschinen günstig / billig

 

3. Keywords mit einem informativen Charakter

Vielen Suchanfragen, die im Internet abgesetzt  werden, dienen dazu, sich Informationen zu verschaffen.

Beispiele für solche Abfragen können sein

  • Wie lötet man richtig
  • Wetter Frankfurt
  • Smartphone XYZ öffnen /update
  • Mountainbike Reifendruck
  • Zitate Geburtstag

Informative Keywords weisen zu den vorigen beiden Gruppen eine sehr geringe Kaufabsicht auf, wenn überhaupt eine.

 4. Umsonst Keywords

Suchabfragen, die bestimmte Signalwörter wie

  • umsonst
  • für lau
  • frei
  • kostenlos
  • gratis

enthalten, lassen darauf schließen, dass keine Kaufabsicht vorliegt.
Empfehlenswert sind Keywords aus den Gruppen 1 und 2, also Keywords mit einer starken oder auch unscharfen Kaufabsicht.

Die Gruppe der Umsonst-Keywords sind für eine Nischenseite eher nicht zu empfehlen.

Der Einbau des einen oder anderen Informations-Keyword sollte man hinsichtlich eines höheren Traffic-Aufkommens durchaus in Erwägung ziehen.

 

Aufwandsbetrachtung

Zeitaufwand Wochenbericht und Recherche:  ca. 4 Stunden

Ausgaben: keine

Einnahmen: keine

 

Nächste Schritte

In der kommenden Woche werde ich meine Nische wählen.

Dazu gehört die Keyword-Analyse, Nischen-Bewertung und das Monetarisierungspotential der Nische.

Alle Schritte werden anhand der gewählten Nische aufgezeigt.

 

Zahlreiche Kommentare sind, wie immer, herzlich willkommen!

Kostenloses
Call-To-Acion-
Ebook
Name: E-Mail Adresse: 0 subscribers Ihre Privatsphäre ist sicher Email Marketingby GetResponse Wir verschicken keinen Spam !
 Posted on : 1. März 2015

4 Antworten to “NSC 2015 – Wochenbericht 1 – Rückblick – Vorgehen – Nischenfindung”
Read them below or add one

  1. […] NSC 2015 – Wochenbericht 1 – Rückblick – Vorgehen – Nischenfindung […]

  2. […] man eine Nischen-Idee findet und die damit assozierten Keywords ermittelt, habe ich im Bericht zu Woche […]

  3. […] Rückblick auf die NSC 2014 und Vorgehen bei der NSC 2015 auf netzlehrling.de […]

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Kostenloses
Call-To-Acion-
Ebook
Name: E-Mail Adresse: 0 subscribers Ihre Privatsphäre ist sicher Email Marketingby GetResponse Wir verschicken keinen Spam !