Kategorien : Nischenseitenchallenge

 

Peer Wandiger veranstaltet dieses Jahr eine Nischenseiten-Challenge, an der ich leider etwas verspätet teilnehme :-(. Startschuss war der 03.03.2014.  Die Challenge geht über 13 Wochen mit dem Ziel eine Nischenwebseite, von der Pike auf, zu erstellen. Dabei geht es weniger, diesen Wettbewerb zu „gewinnen“, sondern während der Challenge möglichst viel über den Aufbau einer Nischenseite zu lernen.

 

1. Ohne Nische geht es nicht.

Am Anfang steht das Finden einer „geeigneten“ Nische. Dazu habe ich mir in den letzten Wochen immer mal wieder überlegt, was ich interessant finde. Die potentiellen Kandidaten für eine Nischenseite habe ich mir notiert. Drei davon sind jetzt übrig geblieben.

Da ich quasi eine Woche Verzug im Hinblick auf die anderen Teilnehmer der Challenge habe, steht die Keyword-Recherche und insbesondere die SEO Konkurrenzanalyse dieser 3 potentiellen Nischen  für die Woche 2 an.

 

2. Domain, Webspace, Tools, Software, etc.

Ich werde die Ausgaben in diesem Bereich minimal halten und auf Google-Bordmittel und frei verfügbare Tools und Software, soweit möglich, zurückgreifen.

  • Domain: Neuregistrierung
  • Autoresponder: Getresponse (bereits vorhanden)
  • Webspace: Hostgator oder Strato (bereits vorhanden)
  • WordPress: zunächst Standard-Theme, ggf. später Wechsel auf ein kostenpflichtiges Theme
  • Google Keyword Planner Tool

Alle anderen Hilfsmittel werden dann benannt bzw. vorgestellt, wenn sie in den nächsten Wochen zur Anwendung kommen.

 

3. Content ist King

Das Allerwichtigste an einer Nischenseite ist die Information, nach der der potentielle Webseitenbesucher im Internet sucht. Deshalb werde ich ein Hauptaugenmerk auf die Erstellung von Beiträgen werfen.

Das wird sicherlich nicht ohne fremde Hilfe möglich sein. Deshalb werde ich mindestens einen Teil des Contents einkaufen. Vielleicht lasse ich den Content zunächst auf Englisch schreiben, und übersetze ihn dann ins Deutsche. So lasse ich mir die Option offen, auch eine englischsprachige Nischenwebseite zu diesem Thema zu erstellen.

 

4. Monetarisierung

Das Monetarisierungspotential einer Nische sollte natürlich bereits bei der Evaluierung der Nischen-Keywords erfolgen. Welche konkreten Monetarisierungsoptionen vorhanden sind, hängt auch vom Thema der Nischenseite ab.

Geht es um ein „physikalisches“ Produkt,  beispielsweise „Die besten Beamer“, dann kommt das Amazon-Affiliateprogramm in Frage. Entscheidet man sich hingegen für ein typisches Ratgeber-Thema, zum Beispiel. „wie komme ich am besten mit meiner Schwiegermutter aus“, dann kann durch die Empfehlung oder Erstellung eines digitalen Produkts mit der Nischenseite Geld verdient werden.

Ich denke allerdings nicht, dass man bereits in den ersten 13 Wochen nennenswerte Umsätze mit einer Nischenwebseite verdienen kann. Die Ausnahme bestätigt die Regel. Vorausgesetzt, man kauft keinen Besucher-Traffic ein.

 

5. Sozialisierung – Vernetzung mit der Außenwelt.

Es wäre eigentlich heute fast schon ein Frevel, sich nicht mit den Sozialen Medien wie Youtube, Facebook und Twitter, etc zu vernetzen.

Erstens schafft man so, einen „social proof“ (zu deutsch „soziale Bewährtheit“) und zweitens etabliert man sich als „Experte“. Man interagiert mit den Besuchern und Interessenten und schafft Vertrauen. Und jeder weiß, dass die Menschen von Menschen kaufen, zu denen sie ein Vertrauensverhältnis aufgebaut haben.

Nicht zu vergessen, kann man damit „tonnenweise“ Traffic und Backlinks generieren.

 

6. Fazit

Einen konkreten Umsetzungsplan, welche Aufgabe ich in welcher Woche durchführe, habe ich nicht entworfen. Das werde ich ad hoc, von Woche zu Woche, entscheiden.

Wichtig ist mir vor allem der Content-Aufbau und die Generierung von Traffic, insbesondere durch die Vernetzung mit den Sozialen Medien, aber auch durch klassische SEO-Massnahmen.

Der „Hauptkampf“ der Nischenseiten-Challenge 2014 findet übrigens zwischen Peer Wandiger und Martin Mißfeld vom tagseoblog statt. Mehr dazu im Nischenseiten Challenge Hauptquartier.

Kostenloses
Call-To-Acion-
Ebook
Name: E-Mail Adresse: 0 subscribers Ihre Privatsphäre ist sicher Email Marketingby GetResponse Wir verschicken keinen Spam !
 Posted on : 9. März 2014

4 Antworten to “Nischenseiten-Challenge 2014: verspätet, aber mit dabei – Woche 1”
Read them below or add one

  1. Andere Teilnehmer, andere Seiten - Teil 1 says :

    […] netzlehrling.de […]

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Kostenloses
Call-To-Acion-
Ebook
Name: E-Mail Adresse: 0 subscribers Ihre Privatsphäre ist sicher Email Marketingby GetResponse Wir verschicken keinen Spam !