Category Archives for "Nischenseitenchallenge"

Theme und Content: Nischenseiten Challenge – Woche 3 und 4

Aus Zeitgründen fasse ich die Reports zur Woche 3 und Woche 4 in einem zusammen.

 

I. Hier ist die Domain

Ich habe mich für die 360-Grad-Kamera Nische entschieden. Die Idee dazu habe ich bereits Anfang Januar 2016 irgendwo aufgeschnappt. Zur Nischenseiten Challenge habe ich diese Nische nochmals genauer untersucht.

Es handelt sich um eine neuere – wenn auch nicht brandneue – technische Entwicklung, deren Produkte zwar noch in hohen –  aber nicht unerschwinglichen – Preisregionen liegen. Einziges Manko ist die noch sehr überschaubare Anzahl an Produkten.

Die gewählte Nische haben bereits andere für sich entdeckt, so dass in den letzten Monaten einige Webseiten zu diesem Themenkomplex entstanden sind.

Langer Rede, kurzer Sinn- folgende Domain habe ich registriert:

www.360-grad-kamera-guide.de

Die Webseite befindet sich noch im Wartungsmodus. Sie wird aber im Laufe der nächsten Woche freigeschaltet.

II. AffiliSeo-Theme

Ich habe mich für das AffiliSeo-Theme entschieden. Folgende Kriterien haben mich überzeugt:

  • Vergleichstabellen, Preisvergleiche, Bestenlisten und Review-Artikel können ohne zusätzliche Plugins erstellt werden.
  • Support durch den Entwickler
  • Geringe Ladezeiten
  • Mobilfreundlich

Damit die Kosten überschaubar bleiben, habe ich mich für das 5er-Packet entscheiden. Für NSC-Teilnehmer gibt es noch einen Rabatt von 35 Prozent.

Layout und Menü

Das AffiliSeo-Theme bietet eine Menge Konfigurationsmöglichkeiten,  die ich in den nächsten Wochen ausloten werde.

Das Menü wird die üblichen Kategorien wie „Bestenliste“ und „Vergleich“aufweisen. Geplant sind noch weitere Kategorien wie „Ratgeber“ und „FAQ“.

 

III. Content-Strategie

Ausgangspunkt für Artikelideen ist zunächst die Keyword-Analyse.

Der Google Keyword Planner generiert für einen Suchbegriff eine Reihe von Keywords bzw. Anzeigengruppen-Ideen, jeweils mit Suchvolumen. Zur praktischen Verarbeitung kann man sich diese im CSV-Format zur Weiterverarbeitung in Excel herunterladen.

Beispielsweise erhält man folgende Informationen zur Anzeigengruppe „360 Fotografie“

AnzeigengruppeKeywordSuchvolumen/Monat
360 Fotografie360 grad fotografie390
360 Fotografie360 grad fotografie software30
360 Fotografie360 grad fotografie hardware10
360 Fotografie360 grad fotografie anleitung30

Man könnte beispielsweise den Begriff „360 Fotografie“ aus der Anzeigengruppe als Kategorie wählen und auf die Keywords in einem Artikel eingehen. Eine andere Möglichkeit wäre für jedes Keyword einen gesonderten Artikel zu schreiben.

Artikelideen als Mindmap

Die Keywords, die mit Hilfe des Keyword Planner ermittelt wurde, habe ich in einer Mindmap veranschaulicht

360-Grad-Kamera

Sie dient als Basis für Artikel, wobei sie natürlich nicht final ist. Die eine oder andere Artikelidee wird im Laufe der nächsten Wochen sicherlich noch dazu kommen.

Zusätzliche Artikelideen können durch Keyword- und W-Fragen-Tools, die die Google Suggest API abfragen, gewonnen werden.

 

Artikeltypen und Content-Darstellung

Der Inhalt – nicht nur einer Nischenwebseite – sollte prinzipiell interessant und originell präsentiert werden.

Folgende Möglichkeiten bieten sich, je nach Themengebiet, an:

  • Produktvorstellungen
  • Tests
  • Bestenlisten
  • Vergleich
  • Tabellen
  • Graphiken
  • Interviews
  • Audios / Videos
  • Quiz
  • Rechner

 

Erster Content

Um mich in das fachliche Thema der Nischenseite einzuarbeiten, habe ich mit einer FAQ-Seite begonnen. Auf dieser Seite werden typische Fragen zum Themenkomplex 360-Grad-Foto/Video/Kamera beantwortet.

Parallel dazu schreibe ich an der statischen Hauptseite, die mindestens 1000 Wörter enthalten soll 🙂

 

IV. Tracking

Der Google Analytics und die Google Search Konsole wurden eingerichtet. Der Google Analystics Code wurde bequem über das Affiliseo-Theme eingerichtet.

Anfangs hatte ich den Code mittels des Header und Footer Plugins positioniert.

 

V. Aufwände und Einnahmen/Ausgaben

 Zeitaufwand (in h)Ausgaben (in €)Einnahmen (in €)
Woche 1900
Woche 21000
Woche 3400
Woche 4621,970
Summe2921,970

Die Kosten für das rabattierteAffiliSeo-Theme belaufen sich auf 109, 85 €. Es handelt sich dabei um eine Lizenz für 5 Domains. Auf eine Domain bezogen ergibt sich nach Adam Riese 21,97 €.

VI. Ausblick

Der Punkt „Besucher-Avatar“ ist aus Zeitgründen auf der Strecke geblieben. Diesen werde ich später nachholen.

Die Woche 5 wird eine „kurze“ Woche. Im wesentlichen werde ich mich um weitere Inhalte kümmern. Den Punkt „OnPage“-Optimierung werde ich auf später verschieben, da die Webseite noch zu wenig Inhalt aufweist.

VII. Alle Wochenberichte zur NSC 2016

Woche 1 : Wochenplan und Nischenanalyse

Woche 2: Auswahl der Nische, Domain-Registrierung, WordPress-Installation

Woche 3 und 4: Domain, Theme-Auswahl, Content-Strategie

Auswahl der Nische: Nischenseiten Challenge 2016 – Woche 2

Die erste Woche und ein Teil der zweiten Wochen waren geprägt von der Analyse der Nischenseiten-Ideen. Darauf werde ich detailliert in diesem Wochenbericht eingehen.

Außerdem habe ich eine Auswahl für eine Nischenseite getroffen, die Domain dazu registriert und WordPress installiert.  Einige notwendige Plugins wurden installiert sowie das Impressum und die Datenschutzerklärung erstellt.

 

I. Nischenanalyse – Schritt für Schritt

Drei Ideen haben sich nach einer Vorauswahl als potentielle Kandidaten herauskristallisiert. Diese habe ich nach verschiedenen Kriterien und Anforderungen analysiert.

Ich werde den Prozess an einer Nische aufzeigen, die ich am Schluss nicht gewählt habe. Warum ? Das werde ich später verraten. Es handelt sich um die Nische „Carport“.

Die Gewinner-Nische, die das Rennen bei der Auswahl gemacht hat, werde ich vermutlich erst ab Woche 3 veröffentlichen.

Die zwei wichtigsten Kriterien bei der Auswahl einer Nische sind: Suchvolumen und Wettbewerb. Auf beide Punkte werde ich nachfolgend genauer eingehen.

 

1. Suchvolumen und weitere Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefert das frei zugängliche Google Keyword Planner Tool.

Die kostenpflichtige Market Samurai Software zapft unter anderem auch die Daten aus dem Keyword Planner an. Sie bereitet die Kennzahl aber graphisch besser auf.

Google Keyword Planner

Mit dem Google Keyword Planner lassen sich Keyword Ideen generieren.

Dazu stehen prinzipiell zwei unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Man kann entweder einen bestimmen Suchbegriff (oder mehrere) oder auch eine bereits existente Webseite eingeben:

Google Keyword Planner Tool

Google ermittelt auf Basis des Suchbegriffs bzw. der angegebenen Webseite die (wichtigsten) Keywords und deren Suchvolumen

 

Keyword Planner Tool - Suchvolumen

Die Standard-Sortierung der Ergebnisse  erfolgt dabei nach Relevanz.

Wenn man bereits eine Liste von Keywords – zum Beispiel von einem Keywordtool wie Keywordtool.io –  ermittelt hat, dann kann diese Liste durch Copy-und-Paste bzw. Upload über den  Keyword Planner verarbeitet werden:

Keyword Liste eingeben

Google Trends

Mit Google Trends lässt sich analysieren, wie sich die Nachfrage im Lauf der letzten Jahre für einen bestimmten Suchbegriff entwickelt hat.

Google Trends Carport

Datenquelle: Google Trends (www.google.com/trends)
Originalgraphik: https://www.google.de/trends/explore#q=carport

Aus leicht nachvollziehbaren Gründen handelt es sich bei der Carport-Nische um eine saisonale Nische. Im Dezember erreichen die Suchanfragen jedes Jahr ihren Tiefpunkt.

Von März bis ca. Oktober wird am häufigsten nach diesem Begriff gesucht. Die Nachfrage zeigt in den letzten Jahren tendenziell einen leicht steigenden Trend.

Keyword Suggest Tools

Mit Hilfe eines Keyword Suggest Tools können zusätzliche (Long Tail) Keywords gefunden werden, die unter Umständen vom Keyword Planner nicht gelistet werden.

Empfehlenswert ist das Tool keyword.io, das außerdem eine Filter- und Exportfunktion bietet:

caport_keyword_io

 

Keyword.io Tool

Das Keyword-Tool liefert auch Keywords aus anderen Quellen wie Youtube, Amazon, Bing, etc.

Market Samurai

Market Samurai ist ein gutes SEO-Allrounder Tool. Zu einem vorgegebenem Keyword werden eine Reihe von weiteren relevanten Keywords. Außerdem werden die wichtigsten Kennzahlen, die das Keyword charakterisieren, gelistet.

 Market Samurai Kennzahlen

Market Samurai liefert im Vergleich zum Keyword Planner noch zusätzliche Kennzahlen, die auf Majestetic SEO zurückgehen. Außerdem können über die Spalte „Trends“ die Google-Trends Ergebnisse bequem aufgerufen werden.

 

2. Mitbewerber Analyse

Damit ich ein Gefühl für die Stärke der Mitbewerber-Seiten bekomme, habe ich folgende Backlink-Tools (kostenlos) genutzt:

Market Samurai bietet auch für die sogenannte Konkurrenzanalyse wertvolle Kennzahlen an:

Market Samurai Konkurrenz Analyse

Außerdem werden bereits Wettbewerbs-Kennzahlen zur Stärke von Titel und Anchor-Texte in der Analyse zu den einzelnen Keywords angegeben (siehe letzter Abschnitt).

 

Last but not least habe ich mir die Top-10 Google-Suchergebnisse für die wichtigsten Keywords durchgeschaut, um mir einen Überblick vom Aufbau und Kompetenz der Webseiten zu verschaffen.

3. Auswertung der Ergebnisse: Nischenauswahl

Nachfolgend sind die Ergebnisse der Analyse tabellarisch gelistet

KriteriumNische 1 "Carport"Nische 2 "Xyz"
Nischentyp"Problem"-Nische
saisonale Nische
Hobby-Nische
Suchanfragen für Suchbegriff (Abfragen/Monat)60 500 (carport)9900
Suchvolumen Top-10 nach Relevanz (Abfragen/Monat)zwischen 480 und 8100 zwischen 210 und 9900
Wettbewerb Nischenseitenkaum Nischenseiten vorhanden; Backlinks im 3stelligen Bereichnoch wenige Nischenseiten (im Aufbau); kaum Backlinks
Hersteller WebSeitenviele verschiedene Herstellerseitenbisher wenige Herstellerseiten
PartnerprogrammeAmazon, ADCELL Amazon
Produkteviele Hersteller und diverse Carport-Typen(noch) wenige Produkte auf dem Markt; einige Produkt-Ankündigungen für 2016
Artikelideen10-2010-20

Beide untersuchten Ideen haben das Potential für eine profitable Nischen-Webseite.

Bei der Carport-Nische handelt es sich um eine Hochpreis-Nische. Hier kann man sicherlich nicht mit Vermittlungen im Minutentakt rechnen 🙁   Bevor sich ein Kunde für ein Angebot entscheidet, wird er sicherlich gut recherchieren und gegebenenfalls sich auch einen Kostenvoranschlag geben lassen.

Man kann über ein Partnerprogramm auch an der Vermittlung von Leads verdienen. Es muss also nicht unbedingt die direkte Vermittlung eines Käufers sein.

In der Carport-Nische sind allerdings einige sehr gut gemachte Herstellerseiten in den vorderen Rankings zu finden. Diese haben natürlich den Vorteil, dass sie als Referenz eine große Anzahl an Kundenprojekten samt Bildern aufweisen können.

Daher habe ich mich für die zweite Nischen-Idee entschieden. Es handelt sich um ein relativ neues Produkt am Markt. Der Preis liegt etwa im mittleren dreistelligen Euro-Bereich. Nachteilig ist derzeit, dass nur wenige Produkte in dieser Nischen vorhanden sind.

Einige Nischenseiten-Betreiber haben die Idee auch schon für sich entdeckt, was allerdings eher positiv als negativ zu werten ist.

 

II: Technische Umsetzung

Domain und Hosting

Das Keyword der Nische besteht aus 3 Wörtern.

Die Domain wollte ich zunächst mit dem Suffix „Kaufen“ registrieren. Leider haben hier schon die Domain-Spekulanten zugeschlagen. Deshalb habe ich stattdessen als Zusatz „Guide“ gewählt.

Die Domain wurde über All-Inkl registriert. Zusatzkosten sind hierfür keine angefallen, da ich im Rahmen eines bereit vorhandenen Hosting-Paket noch ein Inclusiv-Domain frei habe.

WordPress und Theme

Ich werde wie bisher weiterhin auf WordPress als CMS setzen.

Ich plane in diesem Jahr den Einsatz eines Premium-Themes, und zwar von Affiliseo. Ein zeitlich begrenztes Angebot liegt den Teilnehmern der NSC vor.

Das Affiliseo Theme ist speziell für Nischen-Webseiten entwickelt worden. Es ist Ladezeit-optimiert, responsiv sowie leicht zu bedienen. Das Erstellen von Produktvorstellungen, Bestsellerlisten und Vergleichstabellen kann ohne zusätzliche Plugins erfolgen.

Plugins

Ich werde die Anzahl der Plugins, soweit möglich, auf ein Minimum beschränken und nach Bedarf installieren. Bisher sind nur zwei Plugins installiert bzw. aktiviert

  • SI CAPTCHA Anti-Spam
  • Yoast SEO

 

Datenschutz und Impressum

Pflichtangaben sind das Impressum sowie der Datenschutz. Diese habe ich über folgende Webseiten generiert:

 

III. Aufwände und Einnahmen/Ausgaben

 Zeitaufwand (in h)Ausgaben (in €)Einnahmen (in €)
Woche 1900
Woche 21000
Summe1900

 

IV. Ausblick auf Woche 3

Themeauswahl

Die Auswahl des WordPress-Themes habe ich nach Woche 3 vorschoben, da ich mir noch nicht schlüssig bin, ob ich mir das AffiloSeo-Theme leisten will oder nicht.

Artikelideen

In Woche 3 werde ich mir eine Mindmap mit Artikelideen erstellen.

Tracking

Google Analytics und Webmaster Tools müssen eingerichtet werden.

Inhalte erstellen

Ich werde einen Übersichtsartikel für die Hauptseite recherchieren und schreiben.

 

V. Alle Wochenberichte zur NSC 2016

Woche 1 : Wochenplan und Nischenanalyse

Woche 2: Auswahl der Nische, Domain-Registrierung, WordPress-Installation

3 Nischenanalyse: Nischenseiten Challenge 2016 – Woche 1

Nischenseiten Challenge 2016 – aller Guten Dinge sind drei 🙂

Das ist nun die dritte Teilnahme an dieser Challenge. 2014 bin ich mit der Seite über Spinnenphobie an den Start gegangen. Letztes Jahr habe ich ein Thema aus dem Gesundheits- bzw. Fitnessbereich gewählt, nämlich eine Nischen-Webseite über Körperfettwaagen.

Einige Lehren habe ich aus der Vergangenheit natürlich auch gezogen.

 

I. Was möchte ich dieses Mal besser machen?

1. Vorgehen nach einem Wochenplan

Bei den vorangegangenen Teilnahmen habe ich mich kaum an einen Wochenplan gehalten. Das soll dieses Jahr anders werden :-).

Ein strukturierter Wochenplan ist meines Erachtens psychologisch gut geeignet, Woche pro Woche sich einer bestimmten Aufgabe zu widmen. Das öffentlich Bekenntnis schafft einen gewissen Druck und motiviert gleichzeitig am Ball zu bleiben.

2. Budget

In diesem Jahr plane ich mit einem Ausgabe-Budget von circa 100 Euro, wobei der Verwendungszweck nach Bedarf erfolgt.

Kandidaten wären

  • Texte per Outsourcing
  • Kostenpflichtige Plugins
  • Premium Theme
  • Bilder
  • Logo

Ich tendiere zwar dazu, meine Texte selber zu schreiben. Aber aus Zeitgründen könnte ich mir das Outsourcen des einen oder anderen Artikels auch gut vorstellen.

Nichtsdestotrotz ist dazu eine gründliche Einarbeitung und Recherche in das Thema der Nischenseite notwendig, um eine gute Vorgabe für den Texter machen zu können.

3. Zeit

Zeit ist (leider) nur begrenzt vorhanden. Deswegen plane ich maximal 10 Stunden für die NSC 2016 ein.

 

II. Nischenwochenplan

Woche 1: Nischenseiten Ideen – Nischenanalyse

  • Nischenseiten-Ideen finden
  • Nischenseiten-Analyse
  • Auswahl der Nische

Woche 2: Domain, WordPress, Theme, Plugins

  • Domain auswählen
  • Hosting festlegen
  • WordPress Installation
  • WordPress Theme wählen
  • Auswahl notwendiger Plugins
  • Impressum und Datenschutzerklärung

Woche 3 : Artikelideen und Content Erstellung

  • Artikelideen finden
  • Kundenavatar  erstellen
  • Texte schreiben: Informationsartikel
  • Google Analytics und Webmaster Tools

Woche 4: Layout und Menüstruktur

  • Layout und Menu Struktur festlegen
  • Content Erstellung: Informationsartikel

 Woche 5: On-Page SEO

  • On-Page Optimierung
  • Content Erstellung: Produktvorstellung

 Woche 6: Ladezeit Optimierung

  • Ladezeit Optimierung
  • Content Erstellung: Produktvorstellung

Woche 7:  Backlinks und Off-Page SEO

  • Verschiedene Backlink-Quellen probieren
  • Weitere Inhalte erstellen

Woche 8: Soziale Medien

  • Soziale Medien wie Youtube, Facebook, Twitter, etc.:
    Prüfung inwieweit diese zur Vermarktung und Traffic Generierung eingesetzt werden können
  • Content-Erstellung
  • Backlinks

Woche 9: Monetarisierung

  • Partnerprogramme finden / anmelden
  • weitere Möglichkeiten der Monetarisierung prüfen
  • Content-Erstellung

Woche 10: Conversion und Optimierung

Diverse Arbeiten mit dem Ziel, die Aufenthaltsdauer und die Klickraten auf dem Blog zu verbessern

  • Interne Verlinkung verbessern
  • Positionierung/Farbe, etc. von verschiedenen Blog-Elementen prüfen/verbessern
  • Content-Erstellung
  • Backlinks

Woche 11: Mobilgeräte Optimierung

  • Darstellung und User-Experience auf Mobilgeräten
  • Ladezeiten optimieren
  • Content-Erstellung

Woche 12 und 13: Weitere Optimierungen

  • „Baustellen“ identifizieren
  • In welchen Bereichen gibt es noch Handlungsbedarf ?
  • Content-Erstellung
  • Backlinks

Wie man leicht erkennt, zieht sich die Content-Erstellung wie ein roter Faden durch das ganze Projekt.

Denn Content ist King!

Ich lege besonders großen Wert auf gut recherchierten und tiefgründigen Inhalt, der dem Besucher die Antwort auf seine Frage gibt.

Ab der zweiten Hälfte der Challenge wird der Aufbau von Backlinks konsequent – fast wöchentlich – verfolgt.

 

III. Ideen für eine Nischenseite finden

Am Anfang steht zunächst die Suche nach einer Nischenseiten Idee.

Hierzu gibt es viele Herangehensweisen und darüber wird man sicherlich reichlich lesen können auf der diesjährigen NSC.

Ich habe bereits im Vorfeld einige Kandidaten für eine Nischenseite gesammelt.

Folgende Quellen habe ich dazu genutzt:

 

Auswahl einer Nische

Ich werde meine kleine Sammlung an Ideen für eine potentielle Nischenseite durchgehen und verschiedene Aspekte, wie in der nachfolgenden Analyse beschrieben, prüfen.

 

 IV. Nischenseiten-Analyse

Ziel der Analyse ist:

  • eine Nische mit nicht zu starker Konkurrenz
  • eine Nische, die nicht von E-Commerce Seiten dominiert wird
  • eine profitable Nische

zu finden.

1. Problem- oder Hobby-Nische?

Die Nischenseite sollte entweder eine Hobby-Nische bedienen oder  im weitesten Sinne zu einem Problem,  sinnvolle Ratschläge und Lösungen anbieten können.

Auf meinem „Nischenzettel“ stehen bisher vornehmlich Hobby-Nischen. Einige davon tummeln sich im Hochpreis-Sektor.

2.  Keyword-Analyse, Suchvolumen und weitere Kennzahlen

Zur Ermittelung von Keywords zu einem Suchbegriff sowie weiterer Kennzahlen werde ich hauptsächlich mit folgenden Tools arbeiten

  • Google Keyword Planner
  • Market Samurai

Gegebenenfalls werde ich zur Absicherung der Ergebnisse eine Bewertung von anderen kostenpflichtigen SEO-Tools über Fiverr einholen.

3.  Weitere Keywords- und Longtail Keywords

Es gibt inzwischen eine  Reihe von Tools, die auf die Google Suggest API zugreifen und die Ergebnisse graphisch aufbereiten. Eine kleine Auswahl ist nachfolgend gelistet:

Einige Tools suchen  explizit nach sogenannten W-Fragen:

 

4. Stärke der Konkurrenz: Backlink-Analyse

Konkurrenz ist an und für sich nichts Schlechtes. Letztendlich ist sie ein Indikator dafür, dass in der Nische etwas verdient werden kann.

Die Bedeutung von Backlinks hat zwar im allgemeinen abgenommen, allerdings sind sie nach wie vor ein Indikator für eine starke Webseite. Insbesondere wenn die Backlinks qualitativ hochwertig sind.

 

5. E-Commerce versus Nischenseiten

Faktoren, die eher zum Ausschluss einer Nischenseite führen

  • Es gibt zu viele Nischenseiten auf den ersten zwei Suchergebnisseiten.
  • Es gibt dominierende E-Commerce Webseiten in der Nische.

 

6. Partnerprogramme

  • Gibt es Partnerprogramme für die Nischen-Produkte  ?
  • Gibt es ausreichend viele Produkte in der Nische ?
  • Werden Werbemittel bereitgestellt ?
  • Wie hoch ist die Provision ?

 

7. Genügend Artikelideen vorhanden?

Eine Nischenseite sollte  etwa zur Hälfte aus Produktvorstellungen und spezifischen Artikeln zu den Produkten bestehen.

Die andere Hälfte sollte von Hintergrund- und Informationsartikel rund um die Nische gebildet werden. Es sollten sich mindestens 10 bis 20 verschiedene Artikelideen finden.

 V. Wie geht es weiter?

Anhand der vorgestellten Kriterien werde ich diese Woche eine Auswahl für eine Nischenseite treffen.

In der nächsten Woche werde ich einige Details dazu veröffentlichen.

Das Nischenthema bzw. die gewählte Domain wird vermutlich ab der dritten Woche  bekannt gegeben.

 

3 NSC 2015 – Wochenbericht 4 – Technische Arbeiten und Content-Erstellung

Aus Zeitgründen umfasst der Wochenbericht die Projektwochen 4 bis 9.

Eine Woche davon war dem Osterurlaub gewidmet und arbeitsfrei, so dass ich von den 6 Wochen effektiv nur  5 Wochen an der Nischenseite gearbeitet habe. Leider habe ich noch nicht den Stand erreicht, den ich für dieses Stadium geplant hatte 🙁

Deswegen ist in den letzten Wochen „Vollgas Geben“ angesagt 🙂

Auswahl und Anpassung des WordPress Themes

Ich habe mir verschiedene kostenlose und kostenpflichtige Themes angeschaut und mich auch ein wenig von den anderen Webseiten der NSC 2015 inspirieren lassen.

Gut gefallen hat mir das Twenty Thirteen Theme.

Ich habe einige Anpassungen bzgl. Style und Header-Logo mit Hilfe des Styles-Plugin und der Twenty Thirteen Erweiterung vorgenommen:

Unter anderem wurden die Artikel-Überschriften (h1 bis h5) in der Größe gegenüber dem Original-Theme sowie der Header-Titel verkleinert.

Einen guten Überblick über Twenty Thirteen Theme-Anpassungen kann man sich mittels folgendem Artikel verschaffen.

Will man ein Logo an einer bestimmten Stellen in den Header platzieren, so muss man einen Umweg gehen. Das Twenty Thirteen erlaubt nämlich nur das Hochladen eines Header-Hintergrund-Bildes mit den Ausmaßen 1600 auf 230 Pixel.

Deshalb habe ich mir das Bildbearbeitungstool Picasa von Google heruntergeladen. Das Logobild habe ich dann innerhalb einer Collage rechts von der Header-Überschrift platziert. Wie man einen Header mit Picasa erstellt ist diesem Blogartikel gut beschrieben.

 

Rechtliche und Datenschutz Angaben

Die in Deutschland obligatorischen Angaben wie Impressum und Datenschutz sollten nach der Installation von WordPress mit als erstes auf der Tagesordnung stehen.

Das Impressum wurde über den Impressum-Generator von eRecht24 erstellt.

Die Datenschutzangaben wurden mit Hilfe des Datenschutz-Generators von Rechtsanwalt-Schwenke erzeugt.

 

Installierte Plugins

Die bisher installierten Plugins sind nachfolgend aufgeführt:

  • Count Per Day Statistiken:
    Das Plugin liefert Besucherzahlen, Seitenbesuche, Suchwörter,  Browser, etc. Die Seitenaufrufe und Besucherzahlen nach Tag werden als Graphik angeboten. Die Zahlen stimmen allerdings nicht ganz mit Google Analytics überein, sondern sind tendenziell etwas höher.
  • Styles
    Mit diesem Plugin lassen sich Stylesheet Angaben über eine Customizing-Oberfläche in einfacher Weise ändern.
  • Styles: Twenty Thirteen
    Dieses Zusatzplugin für das Styles-Plugin unterstützt insbesondere das Twenty Thirteen Theme.
  • WordPress SEO (Yoast)
    Bereits die kostenlose Version dieses Plugin unterstützt die Onpage-Optimierung in vielfacher Hinsicht.
  • Insert Headers and Footers
    Dieses Plugin erlaubt das Einfügen von Code in den Footer- und Header-Bereich ohne explizit den Source-Code aufzurufen.
    Damit kann man beispielsweise den Google Analytics Code leicht hinzufügen.
  • Limit Login Attempts
    Mit diesem Plugin kann man die Anzahl der Login-Versuche in den WordPress-Account des Blogs limitieren und auf diese Weise das Hacken des Blogs erschweren. Einziges „Manko“: Das Plugin wurde seit über zwei Jahren nicht mehr aktualisiert.
  • TablePress
    Das Plugin erlaubt es, ansprechende Tabellen mit verschiedenen Zusatzfunktionen zu erstellen.
  • WordPress Visualizer
    Ein mächtiges Plugin, um Schaubilder und Diagramme zu generieren.

Weitere Plugins werden in den nächsten Wochen mit Sicherheit hinzukommen und an entsprechender Stelle benannt werden.

 

Google Analytics und Webmaster Tools

Die Anmeldung bei Google Analytics und den Webmaster Tools gehört zum Pflichtprogramm, wenn man eine Webseite betreibt.

Der Google Analytics-Tracking-Code wurde mit Hilfe des „Insert Header und Footer“ Plugins platziert.

 

Content Strategie und Webseiten Struktur

Zunächst möchte ich Content erstellen, der für den Besucher einen Mehrwert darstellt. Er soll sich umfassend über das Thema Körperfett und Körperfett Messung bzw. Berechnung  informieren können.

Mit gesundheitskritischen Themen wie Körperfett-Reduzierung werde ich mich (zunächst) nicht beschäftigen, sondern Fokus auf die Berechnung bzw. Messung von Körperfett richten.

Darüberhinaus werde ich ausgewählte Produkte zu Körperfettwaagen und anderen Körperfettmessgeräten vorstellen.

Die Kategorien der Nischenseite werden sich an den Hauptkeywords der Nische orientieren. Darüber hinaus werden aber auch thematisch wichtige Artikel entstehen, die aus den W-Fragen-Tools abgeleitet werden.

 

Ranking

Mit lediglich zwei Blogartikel darf man keine großen Wunder erwarten.

Beide Artikel fokussieren auf Informations-Keywords: Körperfett bzw. Körperfettanteil. Einige passende Longtail-Keywords zu diesen Begriffen habe ich natürlich auch noch in die Text eingestreut.

Nachfolgende Graphik zeigt das Ranking einiger Keywords, das ich mit dem SERP Tracking-Tool WhatsMySerp ermittelt habe (Stand 20.04.2015):

SERP_Statistik_Körperfettanteil

Aufwandsbetrachtung

Aufwände sind für das Einrichten des Blog und vor allem für der Erstellung des Contents entstanden.

Einnahmen/Ausgaben: 0 €

Zeitaufwand: ca. 14 Stunden

 

Ausblick

In den restlichen Wochen steht ganz klar die Erstellung von weiterem Content an. Insbesondere plane ich hochwertigen Content zu den Haupt-Keywords „Körperfett Messung und Berechnung„.

Sobald „ausreichend“ Traffic auf der Webseite feststellbar ist, werde ich mit der Monetarisierung der Nischenwebseite beginnen.

 

Alle Blogartikel zur NSC 2015

NSC 2015 – Wochenbericht 1 – Rückblick – Vorgehen – Nischenfindung

NSC 2015 – Wochenbericht 2 – Nischenanalyse

NSC 2015 – Wochenbericht 3 – Nische festgelegt und analysiert – IDN-Domain registriert

Nischenseite

Körperfettwaage-info.de

 

NSC 2015 – Wochenbericht 3 – Nische festgelegt und analysiert – IDN-Domain registriert

In der dritten Woche der NSC 2015 habe ich meine Nische festgelegt und die Domain registriert.

Dazu gehören die obligatorische Analyse der Nischen-Keywords sowie der Konkurrenz Webseiten.

Außerdem habe ich begonnen, mich in das Nischenthema einzulesen und sinnvollen Content zu sichten bzw. zu sammeln.

Die in der KW 2 geplante Tasks WordPress-Installation samt notwendigen Plugins sowie die Content-Erstellung konnte ich aus Zeitgründen nicht mehr durchführen. Diese Tasks habe ich deshalb auf die KW 4 verschoben.

 

Meine Nische

Ich habe mich aus einigen mehr oder weniger guten Nischen-Ideen letztendlich für die Nische

Körperfettwaage

entschieden.
Ausschlagend dafür waren neben den Resultaten aus der Nischenanalyse, dass ich ein gewisses Interesse am Thema Körperfett habe sowie auch genügend Verständnis für den technischen Teil der Körperfett-Bestimmung bzw. -Messung aufweise.

 

Nischen-Keywords und Nischen-Analyse

Google Keyword Planner

Nachfolgend sind die wichtigsten Keywords für die Nische mit durchschnittlichem monatlichen Suchvolumen und CPC-Wert abgebildet:

Koerperfettwaage_Keyword_Planner

Das Hauptkeyword „Körperfettwaage“ und das sekundäre Keyword „Körperfettwaage Test“ weisen beide, rein sprachlich gesehen, einen gewissen monetären Charakter auf. Die übrigen Keywords wie „Körperfettanteil berechnen“ oder „Körperfettmessung“ sind eher als informative Keywords zu werten.

Ich werde auf der Nischenseite einen Mix aus beiden Keyword-Typen anwenden. Denn das Suchvolumen der Informations-Keywords ist nicht zu verachten, wie man aus der obigen Suchvolumen-Analyse mittels Google Keyword Planner entnehmen kann.

 

Google Trends

Für das relative Suchvolumen für die beiden Keywords „Körperfettanteil“ und „Körperfettwaage“ aus Google Trends  erhält man folgende Graphen:

Körperfettanteil_Körperfettwaage_Google_Trends


Datenquelle: Google Trends (www.google.com/trends)

Das relative Suchvolumen für den Begriff „Körperfettanteil“ ist in den letzten Jahren in der Tendenz steigend, was mich nicht verwundert 🙂
Der Suchbegriff „Körperfettwaage“ weist im Vergleich zu „Körperfettanteil“ zwar ein niedrigeres Suchvolumen auf, aber spiegelt dennoch eine stetige Nachfrage wider.

 

 

Market Samurai

Für die Konkurrenzanalyse habe ich auf das kostenpflichtige Tool vom Market Samurai zurückgegriffen. Nachfolgend ist die SEO Konkurrenzanalyse für den Begriff „Koerperfettwaage“ abgebildet:

Market_Samurai_Koerperfettwaage_Konkurrenzanalyse

Nur auf den Positionen 2 und 3 der Google Suchergebnisse (rot eingerahmt) befinden sich Nischenseiten zum Thema Körperfettwaage. Auf den restlichen Plätzen tummeln sich Webseiten wie Amazon, Wikipedia, Online-Magazine und Zeitungen. Also keine Webseiten, die die Nische Körperfettwaage im speziellen behandeln.

Die beiden Nischenseiten weisen für die Backlink-Werte auf die Domain bzw. spezielle Webseiten „grüne“ bzw. „gelbe“ Wert auf. Auch andere wichtige Kenngrößen werten von Market Samurai ähnlich bewertet.

Es besteht demnach eine realistische Chance sich in den Top 5 der Google Ergebnisse für diesen Suchbegriff zu platzieren.

 

IDN-Domain

Seit Mai 2010 können sogenannte internationalisierte Domainnamen (IDN) registriert werden. Darunter versteht man Domains, die Sonderzeichen oder Umlaute (in transformierter Form) „enthalten“.

Sonderzeichen und Umlaute sind aber keine Zeichen, die im sogenannten ASCII-Zeichensatz enthalten sind.

Beispielsweise enthält die Domain Körperfettwaage.de den Umlaut „ö“.

Diese Internetadresse wird durch eine ASCII-kompatible Transformation („ACE“)  so normalisiert, dass sie dem ASCII-Zeichensatz genügt.

Die ACE-Form obiger Umlaut-Domain lautet: xn--krperfettwaage-vpb.de

Der Präfix xn zeigt an, dass es such um eine IDN-Domain handelt.

Die Aufgabe des Webbrowsers ist es, diese ACE-Form der Domain als Umlautdomain, also IDN-Domain, anzuzeigen.

 

Auswahl der Nischen-Domain

Die Domain „Körperfettwaage“ ist bis auf wenige Ausnahmen Domain-Extensions in den Händen von Domain-Spekulanten.

Eine Möglichkeit wäre eine Domain aus zwei Wörtern zu wählen, also zum Beispiel „Körperfett-Waage“.  

Eine Alternative bildet auch die Ergänzung mit einem weiteren Keyword oder einem anderen „sinnvollen“ Wort oder Zusatz wie „Test“, „Vergleich“, „Info“, „24“.

Ich habe mich nach einiger Analyse und Abwägen für eine „de“-Domain entscheiden

Körperfettwaage-Info.de

Der Zusatz „Info“ ist zwar kein Keyword für die gewählte Nische, allerdings konnte ich mir dadurch noch eine de-Domain sichern.

Ich habe mich gegen einen Zusatz wie „test“ oder „vergleich“ entscheiden, weil ich diese Wörter als zu „festlegend“ für den Inhalt der Webseite betrachte. Außerdem halte ich den Zusatz „test“ in der Domain für sehr kritisch, wenn man keine eigenen Tests durchführt oder durchführen lässt.

Aufwand und Kosten

In der KW 3 der NSC 2015 sind folgende Zeitaufwände entstanden:

  • Nischenfestlegung, Nischenkeywords, Nischenanalyse und Konkurrenzanalyse:  3 h
  • Einarbeitung in das Nischenthema:  4 h
  • Wochenbericht 3: 2 h

Kosten/Einnahmen: 0 €

Bei der Domain handelt es sich um eine Inclusive-Domain im Rahmen eines seit längerem bestehenden Hosting-Pakets beim Anbieter STRATO.

 

Ausblick auf Woche 4

  • Technische Installation des Nischenblogs (Plugins und Theme).
  • Content-Erstellung.

Alle Blogartikel zur NSC 2015

NSC 2015 – Wochenbericht 1 – Rückblick – Vorgehen – Nischenfindung

NSC 2015 – Wochenbericht 2 – Nischenanalyse